Frage an Wolfgang Bosbach von Senax Arhznaa bezüglich Bürgerrechte, Daten und Verbraucherschutz

09. August 2009 - 21:32

Werter Herr Wolfgang Bosbach!

Ich habe heute die Sendung im ZDF "3 Tage Leben" durch Zufall gesehen. Ich möchte vor Ihnen und allen anderen,welche einmal im Jahr sich unter die normalen Leute begeben und mit ihnen zusammen arbeitet.
Diese Sendung hat mich eigentlich erst auf den Gedanken gebracht warum wird es nicht zur Pflicht eines jeden Abgeordneten gemacht, das Sie in der sogenannten Sommerpause nicht ein wöchentliches Prakitikum in Ihren Wohnort machen müssen?
Sie haben ja nun die ersten Erfahrungen gemacht. Finden sie nicht auch, das man mit dieser Maßnahme doch mehr von den Wünschen und Willen des Volkes erfährt und dieses nicht auch die politische Arbeit verbessern kann?
Meine nächste Frage warum suchen sich Politiker bestimmte Wahlkreise heraus,obwohl sie dort keinen Wohnsitz haben? Siehe Herr Steinmmeier, Wahlkreis Kirchmöser Wohnort Berlin Zehlendorf. Damit erzielt man keine Volksverbundenheit, man hat ja auch keinen Ansprechpartner. Dieses sollte unbedingt im neuen Wahlgesetz mit eingebracht werden.

Viele Grüße aus Dresden

Frank Neumann

Frage von Senax Arhznaa
Antwort von Wolfgang Bosbach
18. August 2009 - 07:41
Zeit bis zur Antwort: 1 Woche 1 Tag

Sehr geehrter Herr Neumann,

in obiger Sache beziehe ich mich auf Ihre E-Mail vom 09.08.2009, die Sie über Abgeordentenwatch.de an mich abgesandt haben. Da ich seit vielen, vielen Jahren völlig problemlos per Brief, per Fax oder per E-Mail erreichbar bin, darf ich Sie sehr herzlich darum bitten, etwaige Fragen an mich auch unmittelbar zu adressieren, ein Umweg über Abgeordnetenwatch.de ist wirklich nicht notwendig. Sodann werde ich Ihnen gern antworten. Selbstverständlich können Sie meine Antwort auch gern veröffentlichen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr
Wolfgang Bosbach