Werner Kremeier

| Kandidat Hessen
Werner Kremeier
© Werner Kremeier
Frage stellen
Jahrgang
1959
Wohnort
Rodgau
Berufliche Qualifikation
Dipl. Psychologe
Ausgeübte Tätigkeit
selbständiger IT-Berater
Wahlkreis

Wahlkreis 46: Offenbach Land III

Wahlkreisergebnis: 19,1 %

Liste
Landesliste, Platz 54
Parlament
Hessen

Hessen

In Hessen soll es mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Lehne ab
Pauschale Überwachung wäre eine Einschränkung der persönlichen Freiheit. An konkreten Orten oder zu konkreten Anlässen kann Videoüberwachung sinnvoll sein.
Kinder sollen grundsätzlich an einer gemeinsamen Schule unterrichtet werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Kinder sollen gemeinsam in möglichst kleinen Klassen unterrichtet werden, so dass die Lehrer alle Kinder nach ihren jeweiligen Begabungen fördern können.
Strafverfolgungsbehörden sollen Onlinedurchsuchungen durchführen und das Nutzungsverhalten von Privatpersonen im Internet überwachen dürfen ("Staatstrojaner").
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Lehne ab
Der "Staatstrojaner" hat ein so hohes Überwachungspotential, dass hier nicht leichtfertig in Richtung technische Möglichkeiten entschieden werden darf.
Am Bau der Stromtrasse Suedlink soll auch gegen den Widerstand der Bevölkerung festgehalten werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Neutral
Eine entsprechende Stromtrasse ist erforderlich, sie soll aber im Konsens mit der regionalen Bevölkerung erstellt werden. Beispielsweise mt einer unterirdischen Verlegung.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Ein solches Register fördert die Transparenz und kann auch vor populistischen Unterstellungen schützen.
Asylsuchende sollen eher Sach- statt Geldleistungen bekommen.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Lehne ab
Sachleistungen erfordern einen höheren Verwaltungsaufwand und damit zusätzliche Kosten. Sinnvoller ist es den Aufenthalststatus schneller zu klären und Bleibeberechtigte schnell in den Arbeitsmarkt zu integrieren.
Alle hessischen Schulen sollen die Betreuung ihrer Schülerinnen und Schüler bis in den späten Nachmittag gewährleisten können.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Nachmittagsbetreung kann den Lernerfolg deutlich verbessern und sollte daher für alle Kinder möglich sein.
Menschen mit geringem Einkommen sollen weniger für kulturelle Einrichtungen zahlen.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Geringe Einkommen dürfen nicht dazu führen, dass Menschen von den Kulturangeboten ausgeschlossen werden. Die Grünen planen hierzu einen "Hessen Pass", der entsprechende Vergünstigungen vorsieht.
Die Infrastruktur für Radfahrerinnen und Radfahrer in hessischen Innenstädten soll verbessert werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Unbedingt. Einiges an Verkehrsproblemen lässt sich gerade im innerstädtischen Bereich lösen, wenn nicht für jede Fahrt über eine Tonne Metall bewegt und immer wieder neu abgestellt werden muss.
Das derzeitige Nachtflugverbot von 23 Uhr bis 5 Uhr am Flughafen Frankfurt soll beibehalten werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Neutral
Das derzeitige Nachtflugverbot ist ein Kompromiss, der schwer zu erreichen war. Besser wäre eine längeres Nachtflugverbot. Für eine Verbesserung in diesem Sinne könnte die bisherige Regelung aufgegeben werden.
Die Landesregierung soll den Bau von Sozialwohnungen vorantreiben.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Wohnen gehört zu den Grundbedürfnissen und sollte nicht dem freien Spiel der Märkte ausgeliefert sein. Deshalb ist es wichtig, dass auch die öffentliche Hand Wohnungen bewirtschaftet.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Die Mietpreisbremse hat bisher wenig Wirkung entfaltet, hier gibt es deshalb noch Handlungsbedarf.
Die Kita-Betreuung soll ab Geburt grundsätzlich kostenlos sein.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Die Bildungschancen sollen für alle Kinder gleich sein, dazu gehört die Möglichkeit einer Betreuung von Anfang an. Deshalb dürfen fehlende finanzielle Möglichkeiten nicht zu frühzeitigen Bildungshindernissen werden.
In Hessen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Stimme zu
Internet-Technologien zeigen ein beunruhigendes Ausmaß an Intoleranz und Ablehnung, das sich in den diversen Nutzergruppen selbst verstärkt. Deshalb sind aufklärende Programme dringend notwendig.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sind.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Lehne ab
"Sicher" würde ich Afghanistan nicht nennen.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Lehne ab
Der Spitzensteuersatz wird bei uns recht schnell erreicht, gilt also gleichermaßen für die hohen Einkommen als auch für die sehr hohen Einkommen. Die sehr hohen Einkommen zahlen deshalb zu geringe Steuern. Auch deren Krankenkassenbeiträge sollten neu geregelt werden.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Neutral
Solche Arbeitsverträge können erforderlich sein und müssen damit möglich sein, um in ein Arbeitsverhältnis zu kommen. Befristete Arbeitsverträge sollten aber nicht zur dauerhaften Regel werden und möglichst bald in feste Verträge umgewandelt werden.
Es sollen verstärkt Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Neutral
In erster Linie muss der Pflegeberuf besser bezahlt werden und auch die Arbeitsbedingungen müssen verbessert werden. Wenn der Pflegekräftebedarf aus dem Inland nicht gedeckt werden kann ist eine Auslandsanwerbung sinnvoll. Hierzu gibt es aus der Vergangenheit auch gute Erfahrungen.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Werner Kremeier Bündnis 90 / Die Grünen
Position von Werner Kremeier: Neutral
Der Schadstoffausstoß muss verringert und die Atemluft in den Städten besser werden. Hier ziehe ich technische Lösungen vor.

Über Werner Kremeier

Werner Kremeier Direktkandidat der Grünen im Wahlkreis 46 Offenbach Land III

Diplom-Psychologe und von 2012 bis zur Kommunalwahl 2016 Kulturdezernent der Stadt Rodgau.

Seit 2005 politisch aktiv, im Kreistag des Landkreis Offenbach und in der Stadt Rodgau ehrenamtlich als Abgeordneter tätig.

Mit Grüner Regierungsbeteiligung in der Rodgauer Vierer-Kooperation konnte in der Stadt die Aktion „500 Bäume für Rodgau“ gestartet werden. Hierbei werden neue Bäume im Stadtgebiet angepflanzt und damit nachhaltig das Mikroklima verbessert. Rodgau gehörte zu den ersten Kommunen in Hessen, deren kommunale Waldflächen nach dem ökologischen FSC-Siegel zertifiziert werden und aktuell werden von den Stadtwerken Ladesäulen für Elektro-Kfz im Stadtgebiet aufgebaut. Bei neu ausgewiesenen Baugebieten erfolgt ein großer Teil der Naturschutzrechtlichen Ausgleichsmaßnahmen innerhalb des Baugebietes oder auf Rodgauer Gemarkung.

Diese Beispiele zeigen, dass mit Grüner Regierungsbeteiligung wichtige Erfolge für Natur und Umwelt möglich sind. Nur mit einer starken Grünen Fraktion im Landtag sind auch in Hessen weitere nachhaltige Erfolge für Natur und Umwelt möglich.

Neben Umweltthemen gehört für mich der Bereich Kultur zu den Kernthemen. Hier gibt es in Hessen und ganz besonders außerhalb der Großstädte noch viel zu tun, um Kunst und kulturelle Arbeit auf eine stabile Basis zu stellen.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.