Fragen und Antworten

Hamburg Wahl 2011
Portrait von Vasco Schultz
Frage an
Vasco Schultz
DIE LINKE

Über Vasco Schultz

Berufliche Qualifikation
Student der Wirtschaftsinformatik
Geburtsjahr
1976

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Hamburg Wahl 2011

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Wandsbek
Wahlkreis
Wandsbek

Politische Ziele

  • Kostenlose öffentliche Verkehrsmittel.
  • Ausbau der R10 zu einer richtigen S-Bahn auf eigenen Gleisen mit Lärmschutzwänden.
  • Mehr sozialer Wohnungsbau.
  • Unterstützung von kulturellen, sozialen und alternativen Initiativen.
  • Aufwertung der Quartiere insbesondere in Eilbek und im Wandsbeker Kerngebiet.
  • Aufwertung des Wandsewanderwegs zu einem Naherholungsgebiet für alle.
  • Kostenloses Mittagessen in Schulen und KITAs.
  • Unterstützung der Volksinitiative "(Früh-)kindliche Bildung ist ein Grundrecht" für - kostenlose Kinderbetreuung ab 2 Jahren.
  • Unterstützung der Volksinitiative "Unser Hamburg – Unser Netz" für Energienetze in öffentlicher Hand.
  • Entgeltfreie Nutzung öffentlicher Turnhallen und Sportplätze.
  • Umwandlung der 1-Euro-Jobs in reguläre, sozialversicherungspflichtige Beschäftigung.
  • Bürgernahe Verwaltung braucht ausreichend Personal: Schluss mit dem Kapputtkürzen!

Kandidat Bundestag Wahl 2009

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Hamburg Wandsbek
Wahlkreis
Hamburg Wandsbek
Wahlkreisergebnis
9,50 %

Politische Ziele

Politische Ziele

Mein Ziel ist es, diejenigen zu unterstützen, die auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Diejenigen, die an den Rand der Gesellschaft gedrückt werden und deren Stimmen gerne überhört werden. Über die allenfalls in Sonntagsreden, wenn es gerade schick ist, ein tröstendes Wort verloren wird aber denen in dieser Gesellschaft nicht wirklich geholfen wird.

Ich möchte keine Politik machen für Großkonzerne, Lobbyisten und die anderen Gewinner des Systems. Die wissen sich meistens schon selbst zu helfen, indem sie bestimmten Politikern und Parteien Geld spenden.

Konkret fordere ich:

- eine radikale Demokratisierung der Gesellschaft in Politik, Arbeit und Gesellschaft: Volksentscheide auf Bundesebene, mehr Mitbestimmung in den Betrieben, stärkere Einbindung von Bürgerinnen und Bürger in politisches Handeln - eine gerechte und solidarische Verteilung der Lasten: Spitzensteuersatz auf 53% erhöhen, Einganssteuersatz auf 15% senken - die Kontrolle des internationalen Casino-Kapitalismus: Börsenumsatzssteuer einführen, öffentliche Kontrolle des Finanzsektors, Banken vergesellschaften - dass in Menschen statt in Kapital investiert wird: Die Milliarden für das Bankensystem lieber in Konjunkturprogramme investieren

Kandidat Hamburg Wahl 2008

Angetreten für: Bündnis 90/Die Grünen
Wahlkreis: Rahlstedt
Wahlkreis
Rahlstedt