Alle Fragen in der Übersicht
# Gleichstellung 21Feb2008

Moin,

da sich die linke ja nun mal als die partei zur verteidigung gegen staatliche willkür auf vielen gebieten profiliert hat ,eine frage...

Von: Hjr Nuyobea

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Frau Grotehusmann,

mir fehlt immer noch eine klare Distanzierung zu den Aussagen von Frau Wegner, zur Staatssicherheit und...

Von: Yvfn Unua

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr verehrte Frau Grotehusmann,
welche Meinung haben Sie zu unseren Managern, vor allem in den Großunternehmen?Sollte man Großunternehmen...

Von: Nqryoreg Evatjnyq

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Grotehusmann,

vielen Dank für Ihre Antwort. Dampft man Ihre Sätze ein wenig ein, bleibt Folgendes:

" Ich stehe...

Von: Neghe Svfpure

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

(...) Wenn sich eine Gesellschaftsordnung auf den Willen und die Unterstützung der Mehrheit der Bevölkerung stützt, gibt es natürlich auch eine Minderheit. Mehrheit und Minderheit einer Gesellschaft müssen in einen Dialog treten, denn nur durch eine ernsthafte inhaltliche Auseinandersetzung mit den Positionen des jeweils Anderen kann sich eine Gesellschaft so entwickeln, daß letztendlich alle in ihr leben können. Repressionen sind auf keinen Fall ein Mittel der Auseinandersetzung mit Minderheiten, da diese nur Gewalt erzeugen. (...)

Sehr geehrte Frau Grotehusmann,

ausgehend von einem Beitrag, der am 14.2. bei Panorama lief, habe ich nur folgende kurze Fragen an Sie:...

Von: Neghe Svfpure

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

(...) Als Kommunistin kämpfe ich für eine Welt, in der sich alle Menschen frei von Ausbeutung mit allen ihren Fähigkeiten frei entfalten können. Das ist für mich nur im Sozialismus möglich und dazu gehört unabdingbar die Abwesenheit von staatlicher Repression und Willkür. (...)

Liebe Ulrike Grotehusmann ,

in Hamburger Verkehrsunternehmen, ist es zurzeit gängige Praxis, in Folge der EU-Richtlinie 2001/85/EG über...

Von: Senax Ybrqvat

Antwort von Ulrike Grotehusmann
DIE LINKE

(...) Ich kann nur grundsätzlich sagen, daß ich der Auffassung bin, daß jeder Mensch ein Recht auf Mobilität hat, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Dabei sind der ÖPNV uns das Fahrrad aus Gründen des Umweltschutzes dem Individualverkehr mit dem PKW vorzuziehen. (...)

%
3 von insgesamt
6 Fragen beantwortet
6 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.