Frage an Ulrike Gottschalck von Oreaq Ohetuneg bezüglich Umwelt

19. Juni 2013 - 06:45

Fracking - Verbot ja oder nein - Ihre Einstellung?

Sehr geehrte Frau Gottschalck,

in weniger als 100 Tagen findet die Bundestagswahl statt.

Ich werde mein persönliches Wahlverhalten vorrangig davon abhängig machen, wie Sie, Frau Gottschalck, zum Thema Fracking stehen. Eine Partei/eine Abgeordnete ist für mich nur dann wählbar, wenn sie sich unmissverständlich für ein generelles Frackingverbot mindestens auf deutschem Boden ausspricht! - Daher meine Frage:

Werden Sie sich aktiv dafür einsetzen, dass Fracking (oder welch irreführende Bezeichnung - z. B. „GreenFracking“ u. ä. - auch benutzt wird) verhindert wird?

Wenn Sie noch nachlesen möchten, welche Gründe eindeutig gegen Fracking sprechen, verweise ich auf die so genannte „Korbacher Resolution“

http://www.resolution-korbach.org/pages/korbacher-resolution.php

Ich bin Mitglied der Bürgerinitiative "Fracking freies Hessen" und würde mich freuen, wenn Sie mir eine ehrliche, verlässliche Antwort geben.

Mit freundlichen Grüßen
Bernd Burghart
Kassel

Frage von Oreaq Ohetuneg
Antwort von Ulrike Gottschalck
20. Juni 2013 - 08:29
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Sehr geehrter Herr Burghart,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich setze mich für ein Fracking-Verbot ohne Wenn und Aber ein! Auf Initiative der SPD hin hat der Kreistag des Landkreises Kassel bereits im Mai 2012 beschlossen, keine Genehmigungen für Erkundungen und Förderungen in Nordhessen zu erteilen. Diese Beschlüsse, die auch in vielen nordhessischen Kommunen gefasst wurden, gelten nach wie vor! Ganz aktuell haben wir einen Antrag initiiert, der am 3. Juli 2013 im Kreistag auf der Tagesordnung steht. Dieser lehnt auch die derzeit diskutierten Verfahren des sogenannten „Clean bzw. Green-Fracking“ ab, um unser Trink- und Grundwasser zu schützen. Gern sende ich Ihnen den Antrag zur Kenntnis zu. Schicken Sie mir einfach eine E-Mail an ulrike.gottschalck@wk.bundestag.de . Ihnen und der Bürgerinitiative "Fracking freies Hessen" danke ich für ihr tolles Engagement für unsere gemeinsame Sache.

Mit herzlichen Grüßen

Uli Gottschalck MdB