Tom Vetter

| Kandidat Sachsen
Tom Vetter
Frage stellen
Jahrgang
1995
Wohnort
Lauta
Berufliche Qualifikation
Staatsexamen
Ausgeübte Tätigkeit
Lehrer im Vorbereitungsdienst
Wahlkreis

Wahlkreis 55: Bautzen 4

Wahlkreisergebnis: 3,1 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Tom Vetter: Lehne ab
Nur wenn wir unser Klima langfristig schützen, können wir die Arbeitsplätze zukünftiger Generationen sichern.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Tom Vetter: Neutral
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Tom Vetter: Lehne ab
Junge Menschen brauchen politische Teilhabe und wollen sich engagieren.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Mehr Investition in unsere Umwelt muss nicht teurer sein. Nachhaltige Projekte sind für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler auf lange Sicht gesehen fairer und kostengünstiger.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Nicht allein der Numerus Clausus darf entscheidend sein, ob eine Studentin oder ein Student eine professionelle Medizinerin oder ein professioneller Mediziner werden kann. Solche Quoten, wie die Landarztquote sind sinnvoll und wichtig.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Um unsere Gesellschaft vor extremistischen Gruppierungen zu schützen, sind solche Präventionsprogramme essentiell.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Tom Vetter: Lehne ab
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Ein Parlament sollte ein Abbild der Gesellschaft sein und möglichst alle Facetten der Bürgerinnen und Bürger vertreten. Das gilt für die Geschlechter, wie für Alter, Herkunft und andere soziale, gesellschaftliche und kulturelle Voraussetzungen.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Tom Vetter: Lehne ab
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Tom Vetter: Neutral
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Tom Vetter: Neutral
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Tom Vetter: Stimme zu
Der Wolf gehört in ein funktionierendes Ökosystem und bedarf den gleichen Schutz und der gleichen Achtung, wie der Rest unserer Natur und Umwelt.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Tom Vetter: Neutral
Unser Ziel muss es kurzfristig sein die Kitagebühren abzuschaffen. Vorrang hat jedoch die Qualität der frühkindlichen Bildung, in Hinsicht auf Reduzierung der Betreuungsschlüssel, eine Stärkung der Ausbildung der Erzieherinnen und Erzieher und Mehrinvestitionen in die Einrichtungen selbst.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Tom Vetter: Stimme zu

Die politischen Ziele von Tom Vetter

Mir liegt als junger Lehrer vor allem das Thema Bildung am Herzen. Die Institution Schule steht vor Herausforderungen neuer Art. Um unsere Qualität in der Bildung zu erhalten müssen wir jetzt die Weichen stellen, um solche Herausforderungen, wie Digitalisierung, Inklusion und Lehrermangel, zu bewältigen. Wir brauchen ein Prinzip der Nachhaltigkeit in der Bildung, welches sich langfristig an der Zukunft der Kinder und Jugendlichen orientiert. Dafür müssen mehr Investitionen in Bildungseinrichtungen getätigt werden, neue Bildungskonzepte (z. B. die Gemeinschaftsschule) gefördert werden und die Schulen eine größere Eigenverantwortung erhalten, z. B. in der Verfügung über die Haushalte.  

Ein mir weiteres wichtiges Thema ist die Entwicklung des ländlichen Raumes. Vor allem die Gebiete des Strukturwandels müssen von den Geldern auch in zukünftigen Generationen profitieren können. Deshalb stehe ich für einen Einsatz der Mittel in moderne Wohnkonzepte auf dem Land (z. B. inklusives Wohnen oder Mehrgenerationenhäuser).  Außerdem muss der öffentliche Personennahverkehr und das Fahrradnetz von den Geldern ausgebaut und verbessert werden. Um zukünftigen Generationen auch Arbeitsplätze zu ermöglichen und zu erhalten, müssen Gelder auch in junge Unternehmerinnen und Unternehmer investiert werden. 

Über Tom Vetter

Geboren 1995

Studium mit Staatsexamen bis 2018

Beitritt bei Bündniss 90 / die GRÜNEN 2018

Kandidatur bei den Stadtrats- und Kreistagswahlen 2019 

Direktkandidat in Sachsen am 01.09.2019

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.