Thorsten Knott
FDP

Frage an Thorsten Knott von Jreare Yrzvfm bezüglich Senioren

10. August 2013 - 08:26

Wie stehen Sie zu der Frage der durch die jetzige Bundesregierung ausgelöste geringen Rentenerhöhung? Ist diese für Sie angemessen, oder halten Sie eine höhere Anpassung für notwendig? Um wieviel Prozent sollten die Renten nach ihrer Meinung erhöht werden. Bitte nicht mit dem allbekannten Argument der Kopplung an die Löhne antworten!

Gruß

Dipl. Psych. Werner Lemisz

Frage von Jreare Yrzvfm
Antwort von Thorsten Knott
13. August 2013 - 16:24
Zeit bis zur Antwort: 3 Tage 7 Stunden

Sehr geehrter Herr Lemisz,

vielen Dank für Ihre Frage. Wegen des Besuchs eines 40igsten Geburtstags am vergangenen Wochenende komme ich erst heute dazu, Ihnen zu antworten. Ich bitte die Verzögerung zu entschuldigen.

Wie Sie wissen, orientiert sich die gesetzliche Rente in Deutschland an den eingezahlten Beiträgen der Versicherten. Ich setze mich gemeinsam mit meiner Partei dafür ein, eine möglichst große Zahl von sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen zu erreichen, um stabile Einzahlungen in die gesetzliche Rente und damit regelmäßige Rentenerhöhungen zu ermöglichen.

Da wir allerdings bereits jetzt wissen, dass die Zahl der Einzahler durch den Geburtenrückgang sinkt und die Zahl der Rentner durch die steigende Lebenserwartung zunehmen wird, ist eine private Absicherung neben der gesetzlichen Rente notwendig. Die FDP will daher private und betriebliche Vorsorge-Modelle fördern, damit jeder Bürger im Alter zufriedenstellend versorgt ist.

Zudem setze ich persönlich mich dafür ein, den Erhalt unserer Sozialversicherungssysteme auch dadurch zu erreichen, dass wir durch gezielte Zuwanderung den Rückgang der Zahl der Erwerbstätigen abfedern können.

Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichem Gruß

Thorsten Knott