Frage an Thomas Kemmerich von Varf Fbzzre bezüglich Arbeit

13. August 2009 - 14:42

Wie stehen Sie zur Rente mit 67 Jahren?

Frage von Varf Fbzzre
Antwort von Thomas Kemmerich
14. August 2009 - 11:46
Zeit bis zur Antwort: 21 Stunden 3 Minuten

Sehr geehrte Frau Sommer,

Rente mit 65 oder erst 67 Jahren? Für uns Liberale ist das keine Frage. Die FDP will ein flexibles Renteneintrittsalter ab dem 60.Lebensjahr. Je nach körperlicher Belastung soll jeder frei entscheiden können, wann und in welchem Umfang er in Rente geht. Dabei kann man weder für alle Berufsgruppen den gleichen Maßstab anwenden – ein körperlich schwer arbeitender Handwerker wird mit zunehmendem Alter eher in Rente gehen wollen als eine Vorzimmerdame, die mit ihrer Erfahrung alles im Griff hat und körperlich den Job bewältigen kann – noch für jeden individuell festlegen, wie lange es ihm zuzumuten ist, Erwerbstätig zu sein. Jeder Mensch hat andere Prioritäten und Gründe die für oder gegen einen frühen oder späteren Renteneintritt sprechen.

Wer für sich beschließt in den Ruhestand zu wechseln darf aber nicht in die Altersarmut abrutschen. Hinzuverdienstgrenzen müssen daher fallen, Teilzeitregelungen flexibler gestaltet werden. Im Grunde geht es mir um einen Mentalitätswandel. Bisher heißt es: Wann kann ich endlich in Rente? Künftig sollte es besser heißen: Wie lange kann ich arbeiten?

Mit den besten Grüßen aus Erfurt,

Thomas L. Kemmerich