Portrait von Susann Rüthrich
Susann Rüthrich
SPD
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Susann Rüthrich zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Susann Rüthrich von Stephan T. bezüglich Gesundheit

Laut dem Entwurf des 2. Gesetzes zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite soll es in § 23a Infektionsschutzgesetz (IfSG) nicht wie bisher „Krankheiten, die durch eine Schutzimpfung verhindert werden können“ sondern sämtliche „übertragbaren Krankheiten“ lauten. Der Arbeitgeber soll also zukünftig eine weitaus größere Zahl an personenbezogener Daten über dessen Impf- und Serostatus verarbeiten, um über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder über die Art und Weise einer Beschäftigung zu entscheiden. Gemäß zukünftigen § 28 IfSG kann von Schutzmaßnahmen abgesehen werden, wenn die betroffene Person nachweist, dass sie bestimmte übertragbare Krankheiten nicht oder nicht mehr übertragen kann. Als Grundlage der Entscheidung von Arbeitgeber und Behörden dient die (elektronischen) Impf- und Immunitätsdokumentation nach § 22 IfSG. M.E. verstoßen die o.g. Änderungen gegen Artikel 3 Abs. 1 des Grundgesetzes (GG) für die Bundesrepublik Deutschland. Darin heißt es „Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.“ Die Person mit einem günstigen Impf-/Immunitätsstatus kann im Fall einer Seuche mehr Freiheitsrechte in Anspruch nehmen könnte als andere Menschen. Bezüglich der Übermittlung der Daten der Impf- und Immunitätsdokumentation an den Arbeitgeber liegt ein Verstoß gegen Artikel 9 der Verordnung (EU) 216/679 (Datenschutzgrundverordnung, DSGVO) vor. Darin ist die Verarbeitung von Gesundheitsdaten natürlicher Personen untersagt. Ausnahmen vom Verbot sind in § 22 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetztes (BDSG) aufgeführt. Eine Legitimation der Übermittlung des Impf- und Immunitätsstatus an den Arbeitgeber sehe ich darin nicht begründet. Wie stehen Sie zu meinen geäußerten Bedenken?

Frage von Stephan T. am
Thema

Diese Frage wurde nicht beantwortet. Da diese Frage im Kontext einer vergangenen Parlamentsperiode gestellt wurde, können Sie sich leider nicht mehr über eine Antwort informieren lassen. Diese Funktion ist für diese Frage deaktiviert.