Jahrgang
1976
Wohnort
Potsdam
Berufliche Qualifikation
Diplom-Betriebswirt
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 22: Potsdam II

Wahlkreisergebnis: 9,9 %

Liste
Landesliste, Platz 3

Eingezogen über die Liste

Parlament
Brandenburg

Brandenburg

In die Fertigstellung des Flughafens BER sollen keine weiteren öffentlichen Gelder mehr fließen.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Der BER muss endlich eröffnet werden, daran soll auch Brandenburg mitwirken. Allerdings verdienen die Bürger endlich Klarheit bezüglich des Baufortschritts und der Kosten. Wir wollen deshalb einen Sonderermittler entsenden.
Um den Mangel an Lehrkräften zu beheben, soll der Quereinstieg erleichtert werden.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Das ist vernünftig, darf aber nicht die einzige Lösungsmöglichkeit für die Behebung des Lehrermangels bleiben.
Der Verfassungsschutz ist ein wichtiges Instrument und muss beibehalten werden.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Der Verfassungsschutz leistet wichtige Arbeit zum Schutz unserer Demokratie. Er muss deshalb sogar gestärkt werden.
Die Listen der Parteien zur Landtagswahl müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Die Gleichstellung von Mann und Frau wollen wir weiter fördern. Eine Besetzung von Wahllisten abwechselnd mit Frauen und Männern sollte nicht erzwungen werden. Das vom Landtag beschlossene Paritätsgesetz halten wir verfassungsrechtlich für bedenklich, weil es zu stark in das Wahlrecht eingreift.
Das Land Brandenburg soll den Kohleausstieg wie geplant für 2038 anstreben.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Dies ist in der Kohlekommission der Bundesregierung zwischen allen Beteiligten vereinbarter Konsens. Zu diesem stehen wir.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Lobbyist*innen und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Brandenburg soll das Mobilfunknetz im Land selbst ausbauen, anstatt dies den Mobilfunkbetreibern zu überlassen.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Das Land sollte für gute Rahmenbedingungen sorgen, bei Problemen Lösungsmöglichkeiten anbieten, sich beteiligen und gegebenenfalls Vorleistungen erbringen. Der Staat ist aber nicht der bessere Unternehmer.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Brandenburg, sie sollten deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Wir stehen für ein kontrolliertes Wolfsmanagement und für eine aktive Regulierung des Bestandes.
Für Ärzt*innen, die sich in ländlichen Regionen niederlassen, soll es verstärkt finanzielle Anreize geben.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Wir sind z.B. für Landärzte-Stipendien als Anreiz.
Es soll in Brandenburg mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Steeven Bretz: Neutral
Antisemitismus und Rassismus sind klar ein Problem in Brandenburg. Es kommt aber nicht auf die Anzahl der Programme an, sondern auf die Qualität. Wir sind gegen jedwede Form von Extremismus, egal ob dieser von links, rechts oder religiös motiviert ist.
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Auf der Basis des Koalitionsvertrages der Bundesregierung zwischen CDU/CSU und SPD.
Zur Wirtschaftsförderung soll schnelles Internet bevorzugt für Unternehmen bereit gestellt werden, erst danach für Privatpersonen.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Der Anschluss des ländlichen Raumes an den ÖPNV soll Vorrang vor Investitionen ins Straßennetz haben.
Position von Steeven Bretz: Neutral
Wir setzen uns für eine Gleichberechtigung der Verkehrssysteme ein. Eine einseitige Festlegung widerspricht dem Recht des Einzelnen auf individuelle Mobilität. Hinzu kommen unterschiedliche Verantwortlichkeiten: für die Landesstraßen ist allein das Land, für die Schiene nur teilweise zuständig.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Der Staat hat hierbei eine Vorbildfunktion.
Gemeinden sollen künftig leichter verhindern können, dass Windräder in Anwohnernähe gebaut werden.
Position von Steeven Bretz: Stimme zu
Die Akzeptanz des Windkraftausbaus in Brandenburg hat spürbar nachgelassen. Eine Stärkung der Mitwirkungsrechte betroffener Gemeinden ist deshalb konsequent.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Steeven Bretz: Lehne ab
Alle Fragen in der Übersicht
# Schulen 27Aug2019

(...) Werden Sie sich wie für Gewaltprävention engagieren -> Mobbing, Bossing, Stuffing ? (...)

Von: Hjr Crfpury

Antwort von Steeven Bretz
CDU

(...) Die CDU Brandenburg nimmt Mobbing an Schulen sehr ernst – genauso übrigens wie alle anderen Formen von Gewalt an Schulen. Wir unterstützen darum die Präventionsarbeit, die es an vielen Schulen schon gibt, die aber aus unserer Sicht ausgeweitet werden muss, nicht zuletzt weil es ganz neue Formen wie Cyber-Mobbing gibt. (...)

Wird es mit Ihnen auch zu einer Autofreien Innenstadt kommen? Wie stehen Sie zu einer grünen Welle um den Verkehr aus der Stadt zu bekommen? (...)

Von: Qvex Töeare

Antwort von Steeven Bretz
CDU

(...) Autofreie Innenstadt: Nein, ich bin für eine Gleichberechtigung der Verkehrsmittel. Gleichwohl ist mir eine Verbesserung des ÖPNV sehr wichtig , z. B. (...)

1. CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich für ein mögliches Parteiausschlussverfahren gegen den Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen...

Von: Puevfgbcu Jntare

Antwort von Steeven Bretz
CDU

(...) Frage 1: Unabhängig davon, dass die Bundesvorsitzende der CDU Deutschlands ein solches Parteiausschlussverfahren nicht gefordert hatte, sind die zurecht hohen Voraussetzungen dafür m. E. (...)

(...) Barrierefreiheit auf dem Bahnhof Marquardt Das Land Brandenburg schließt in seinen aktuellen Bauplanungen die barrierefreie Nutzung des Bahnhofes Marquardt aus. Damit sind Menschen mit Behinderung, Familien mit Kinderwagen, ältere Menschen sowie Radfahrer in ihrer Mobilität von der Benutzung des Bahnhofes praktisch ausgeschlossen oder massiv eingeschränkt. (...)

Von: Znegva Wrhgare

Antwort von Steeven Bretz
CDU

(...) angesichts des wachsenden Potsdamer Nordens für kurzsichtig und unzureichend. Anders als die Landesregierung sehen wir am Bahnhof Marquardt sehr wohl den Bedarf nach Barrierefreiheit und werden uns dafür einsetzen, die barrierefreie Sanierung in die Rahmenvereinbarung aufzunehmen. Die Sanierung sollte obendrein viel zügiger passieren. (...)

# Sicherheit 3Aug2019

(...) Ich frage Sie deshalb: Unterstützen Sie als brandenburgischer Landtagskandidat diese OSZE-Forderung und den Appell von ICAN (Friedensnobelpreis 2017) an die Bundesregierung, den UN-Atomwaffenverbotsvertrag zu unterzeichnen und unverzüglich alles zu unternehmen, um die gegenwärtige Stationierung von Atomwaffen in Büchel zu beenden? (...)

Von: Ubefg Shegare

Antwort von Steeven Bretz
CDU

(...) Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte zuvor über Monate mit gutem Grund versucht, den Vertrag inhaltlich zu retten. Das Aus des Vertrages zum Verzicht auf landgestützte atomare Mittelstreckenwaffen ist nicht nur äußerst bedauerlich, sondern es wächst auch die Gefahr eines neuen atomaren Wettrüstens. Die weitere Entwicklung hängt allerdings maßgeblich vom Verhalten der USA und Russlands ab. (...)

%
5 von insgesamt
5 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.