Simone Hentze-Orlikowski
Bündnis 90/Die Grünen

Frage an Simone Hentze-Orlikowski von Whyr Guhzfre bezüglich Umwelt

02. Februar 2011 - 14:54

Sehr geehrte Frau Hentze-Orlikowski,

es freut mich zu hören, dass Sie sich für die Abschaffung der Rasselisten einsetzen wollen. Als ehemalige Niendorferin, die noch immer gerne dort mit ihren Hunden spazieren geht, wüßte ich allerdings gerne, ob ich Sie so verstehen darf, dass eine Erweiterung des Angebots an Freilaufflächen für leinenbefreite Hunde ähnlich wie in Wandsbek, Harburg und Nord von Ihnen auch für Eimsbüttel angestrebt wird?

Hundefreundliche Grüße
Jule Thumser

Frage von Whyr Guhzfre
Antwort von Simone Hentze-Orlikowski
03. Februar 2011 - 12:09
Zeit bis zur Antwort: 21 Stunden 14 Minuten

Sehr geehrte Frau Thumser,

die Natur und der Umweltschutz liegen mir sehr am Herzen. Für mich ist es wichtig, dass die vorhandene Natur geschützt wird und Lebensräume erhalten werden. Aus diesem Grund kann das Angebot an Freilaufflächen in den Bezirken nur dort erweitert werden wo es möglich ist. Die Eidelstedter Feldmark muss unter Abwägung von Naturschutz-, Erholungs- und Landwirtschaftsbelangen gesichert und geschützt werden. In der Stellinger Schweiz und der Eidelstedter Feldmark muss zum Schutz von Wiesenbrütern und Wildtieren ein Freilaufverbot für Hunde gelten. Welche Freilaufflächen eingerichtet werden können muss somit jeweils detailliert geprüft werden.

Mit freundlichen Grüßen,
Simone Hentze-Orlikowski