Sebastian Sewerin
DIE GRÜNEN
Profil öffnen

Frage von Pynhqvn Fpuarvqre an Sebastian Sewerin bezüglich Arbeit

# Arbeit 12. Sep. 2005 - 20:49

Sehr geehrter Herr Sewerin,

als Krankenschwester (bisher(!) hauptsächlich im Nachtdienst tätig) würde ich gerne wissen, wie Sie bzw. Ihre Partei zu der Abschaffung der Steuerfreiheit auf Nachtzuschläge etc. stehen?

Von: Pynhqvn Fpuarvqre

Antwort von Sebastian Sewerin (GRÜNE)

Sehr geehrte Frau Schneider,

ich kann Ihre Frage sehr kurz beantworten: mit GRÜNEN wird es keine Abschaffung der Steuerfreiheit auf Sonn-,Feiertags-, und Nachtzuschläge geben.
Die Vorschläge der CDU bzw. von Herrn Kirchhof zu diesem Thema haben aber einen weiteren Aspekt, der eine genaue Betrachtung verdient: durch die Streichung dieser "Subventionen" sollen massive Steuersenkungen für Bezieher hoher und höchster Einkommen finanziert werden (Kirchhofs Modell "25% für Alle"). Diese Pläne von Herrn Kirchhof, die die CDU ja langfristig umsetzen will (und die die FDP in weiten Teilen bereits jetzt in ihrem Programm hat), bedeuten aber auch für andere Bereiche die Beseitigung der Steuerfreiheit. So hat Herr Kirchhof in einem Buch zur Einkommenssteuer aus dem Jahr 2003 gefordert, die bisherige Steuerfreiheit für folgendes abzuschaffen: 1) Lohnersatzleistungen (Arbeitslosengeld I) 2) Wehrsold/Bezüge von Zivildienstleistenden 3) Abfindungen 4) Reisekosten/Umzugskosten 5) Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Tätigkeiten (z.B. sog. Übungsleiterpauschale( 6) Ausgaben zur Betreuung von Kindern 7) Pendlerpauschale 8) Trinkgelder 9) Zuschläge für Sonn-, Feiertags- und Nachtarbeit.
Sie sehen also, wohin mit CDU und FDP die Reise gehen soll: Steuersenkungen für Spitzenverdiener finanziert durch die Bezieher kleiner Einkommen. Entscheiden Sie selbst, ob Sie diesen Weg unterstützen wollen.

Mit besten Grüßen

Sebastian Sewerin