Fragen und Antworten

Über Ronny Kienert

Ausgeübte Tätigkeit
Projekt- und Jugendkoordinator
Berufliche Qualifikation
gehobener Verwaltungsdienst
Geburtsjahr
1976

Ronny Kienert schreibt über sich selbst:

Ich bringe mich ein, engagiere mich für die Menschen in unserer Region, denn hier liegen meine Wurzeln. Für meine Heimat gemeinsam mit den Menschen unsere Zukunft vor Ort zu gestalten, ist mein Anspruch. Politik lebt vom Mitmachen. Deshalb übernehme ich politische Verantwortung. Ob als Kreistagsmitglied oder in der Gemeinde – konstruktiv gestalte ich mit – das ist mir eine Herzensangelegenheit. Ebenso möchte ich durch mein Handeln für junge Menschen Vorbild sein, sich ebenfalls kommunalpolitisch zu engagieren.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Bundestag Wahl 2017

Angetreten für: SPD
Wahlkreis:
Chemnitzer Umland - Erzgebirgskreis II
Wahlkreisergebnis:
10,30 %
Wahlliste:
Landesliste Sachsen
Listenposition:
13

Politische Ziele

Gerechte Rente für Jung und Alt Wer jahrzehntelang gearbeitet hat, soll gut abgesichert sein. Wer dabei wenig verdient hat, soll nicht zum Sozialamt müssen. Dazu kämpfe ich für eine Solidarrente in Höhe von zehn Prozent mehr als die Grundsicherung. Ich bin gegen eine Erhöhung des Renteneintrittsalters. Mit einer doppelten Haltelinie sichern wir Sozialdemokraten ein Rentenniveau von 48% und sorgen dafür, dass die Rentenbeiträge die gesetzlich festgeschriebene Marke von 22% nicht überschreiten. Zeit für gute Bildung Für mich ist klar: Bildung muss gebührenfrei werden – vom Kindergarten bis zur Hochschule. Denn Bildung ist die wichtigste Investition in unsere Zukunft. Dafür braucht es eine starke sozialdemokratische Stimme im Deutschen Bundestag. Mehr Sicherheit Deutschland ist eines der sichersten Länder der Welt. Dennoch machen Alltagskriminalität wie Einbrüche und Diebstähle sowie Terrorgefahr uns große Sorge. Wir benötigen eine deutliche Verstärkung des wehrhaften Rechtsstaats. Mehr Bundespolizeikräfte, eine moderne Ausstattung für die Sicherheitsbehörden und eine leistungsfähige Justiz sind dazu ein guter Ansatz. Wichtig: jeder Fall von Alltagskriminalität muss verfolgt werden. Das Eigentum jedes Einzelnen gilt es zu achten. Zeit für ein gerechtes Steuersystem, das Familien entlastet Wir brauchen keine Steuersenkungen mit der „Gießkanne“ für alle. Sondern Entlastung für die, die es in unserer Region nötig haben: Familien, Alleinerziehende und Menschen mit mittlerem und niedrigem Einkommen. Und besonders hohe Einkommen und Vermögen müssen mehr zum Allgemeinwohl beitragen. Vernunft und Respekt in unserer Gesellschaft Eine in Deutschland lange nicht gekannte Kultur von Respektlosigkeit, Pöbelei, Einschüchterung, Radikalität und Gewaltbereitschaft hat sich ausgebreitet und stellt den Zusammenhalt unserer Gesellschaft in Frage. Rechtspopulisten und Rechtsradikale greifen die Weltoffenheit und Liberalität unseres Landes an. Die SPD verteidigt Demokratie, Freiheit und Vielfalt in unserem Land unmissverständlich gegen alle Verrohungstendenzen– gemeinsam mit allen anderen Demokraten. Die Repräsentanten unseres demokratischen Staates – angefangen von Lehrerinnen und Lehrern über Polizistinnen und Polizisten bis hin zu Rettungskräften – erhalten dabei unsere besondere Unterstützung. Klare Regeln zur Einwanderung Einwanderung muss politisch gesteuert werden. Wir wollen ergänzend zu den bestehenden Regeln ein System einführen, das Kriterien wie berufliche Abschlüsse, Berufserfahrung, Sprachkenntnisse, Alter und Integrationsfähigkeit berücksichtigt. Nach wie vor bin ich der Meinung: wer vor Krieg und Terror flieht, muss Schutz bekommen. Zeit für Lebensqualität auf dem Land Unser Wahlkreis Chemnitzer Umland / Erzgebirge II besteht aus zahlreichen liebenswerten kleineren Städten und Dörfern. Ich will, dass die Menschen hier gut leben und arbeiten können. Deshalb sorgen wir als SPD für gute medizinische und pflegerische Versorgung, neue Mobilitätsangebote und gut erreichbare Schulen. Die Digitalisierung ist eine Chance gerade für den ländlichen Raum. Mit einem flächendeckenden Gigabit-Netz haben Unternehmen, Handwerksbetriebe und freie Berufe überall Perspektiven. So können Menschen aus einem lebenswerten, sozial gefestigten und schönen Umfeld heraus erfolgreich arbeiten. Umwelt und Nachhaltigkeit Frische Luft, gesunde Böden, saubere Gewässer und eine intakteAtmosphäre sind existenziell – und zwar für alle. Umweltschutz ist kein Luxus, sondern auch eine Frage der sozialen Gerechtigkeit. Unsere Natur, unsere Ressourcen und unser Klima müssen wir für unser aller Lebensqualität schützen. Zeit umzudenken. Wir Sozialdemokraten übernehmen Verantwortung für Sachsen und Deutschland. Wichtige Ministerien in Dresden und Berlin sind in der Hand der SPD. Für unsere schöne Heimat übernehme ich gern Verantwortung. Ich kann diese Verantwortung tragen. Anerkennung für das Ehrenamt Unser Ehrenamt ist in Deutschland unentbehrliche Stütze und verdient unser aller Wertschätzung. Mit jahrzehntelanger Erfahrung als ehrenamtlicher Trainer und Vereinsvorsitzender will ich starke Stimme für das Ehrenamt im Deutschen Bundestag sein.

Kandidat Sachsen Wahl 2014

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Erzgebirge 1
Wahlkreis:
Erzgebirge 1
Wahlkreisergebnis:
8,90 %
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
59