Rolf Hempelmann
SPD
Profil öffnen

Frage von Envare Jvagref an Rolf Hempelmann bezüglich Soziales

# Soziales 14. Juli. 2013 - 17:02

Herr Hempelmann,

unbeantwortet bleiben folgende Fragen:

1. Besagte Telefonzelle wurde 2009 abgebaut, da sie defekt war. Dabei hätte sie nach § 78 Abs. 2 TKG in betriebsbereitem Zustand gehalten werden müssen.

2. Es fällt auf, dass die Uni-Verwaltung 2013 genau wie 2009 keinerlei Überprüfung des tatsächlichen Bedarfs angestellt hat. Eine Umfrage wäre angemessen gewesen. So wurde einfach behauptet, dass kein Bedarf besteht. Gespräche mit Verantwortlichen ergaben, dass die Telekom von der Uni ein finanzielles Entgegenkommen für die Re-Installation einer Telefonzelle forderte. Dies war die Uni nicht bereit zu tragen, und so kam es zur Aussage der Telekom, es bestehe kein Bedarf bzw. es habe sich an den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nichts geändert.

3. Sie schreiben, es handle sich beim Universitätsgelände um ein Privatgelände. Seit wann ist die Uni Landau Privatgelände?

4. Auch wenn der Campus der Uni über ein WLAN-Netz verfügt, wie bitte sollen die Leute am Campus telefonieren? WLAN-Kommunikation geht via Laptop, den sich nicht alle 7.500 Personen am Campus leisten können. Ich finde es für Sie als sozialen SPD-Abgeordneten geradezu anmaßend und irritierend, einen (teuren) Laptop als selbstverständliches Exquisit an Unis zu erwarten, und damit sogar noch die Telekom aus ihrer Pflicht entbinden zu wollen, die Aufrechterhaltung von öffentlicher Telekom-Infrastruktur zu garantieren.

6. Sie schreiben, der nächste öffentliche Fernsprecher soll sich in ca. 400m Entfernung vom Campus der Universität Landau befinden. Tatsächlich sind es vom Campus über eine 100-Stufen-Treppe 10 Minuten, die man zu diesem a Münzsprecher benötigt. Aus Sicht von Behinderten und Verletzten (Stichwort: Unterrichtsfach Sport) ist es dazu im hohen Maße unsozial und diskriminierend, diesen Weg absolvieren zu sollen, um in den Genuss eines Münzsprechers zu kommen. Da sagt sich der Bürger vor der Bundestagswahl gerne: „Danke, SPD.“

Ich habe an Sie keine weiteren Fragen.

MfG

R. Winters

Von: Envare Jvagref

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.