Abstimmverhalten

Über Ralf Schumann

Ausgeübte Tätigkeit
MdBB
Berufliche Qualifikation
Kaufmännischer Angestellter
Geburtsjahr
1956

Ralf Schumann schreibt über sich selbst:

Bin 1956 als 7. Kind einer Arbeiterfamilie in Hamburg geboren. Nach den Hauptschulabschluss eine Ausbildung zum Groß-und Außenhandelskaufmann. Danach zweiter Bildungsweg zur Fachhochschulreife. 1978 Eintritt in den Konzern der Neuen Heimat bei der Tochtergesellschaft NWDS. 1981 wechsel nach Bremen zur Neuen Heimat Bremen später Gewoba. In der derzeit u.a. Personalwesen, Projektleiter für Stadtsanierung und später 6 Jahre  Betriebsratvorsitzender und 11 Jahre lang stell. AR-Vorsitzender. Seit 1998 Abteilungsleiter für die Bewirtschaft der Wohnungsbestände im Bremer Osten und Bremer Westen. Von 2003 -2008 außerdem Geschäftsführer der Projektgesellschaft für den Stadtumbau in Osterholz-Tenever.
Ebenfalls seit über 40 Jahren Mitglied bei Verdi ( vormals hbv ). Hier war ich u.a. 16 Jahre lang Mitglied in der Verhandlungskommission der Bundestarifkommission der Wohnungswirtschaft, 6 Jahre Vorsitzender der Gewerkschaft hbv in Bremen und Mitglied des DGB Kreisvorstandes sowie weitere ehrenamtliche Funktionen bei hbv.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Aktuelle Politische Ziele von Ralf Schumann:
Abgeordneter Bremen

Warum gehe ich mit 63 Jahren in die Politik, wo ich erstmal seit 01.01.2020 Mitglieder einer Partei - hier die Linke - geworden bin? In meinen langen Arbeitsleben, war der Einsatz der Interessen der " Kleine Leute "  immer wichtig für mich. Das habe ich während meiner Betriebsrats- und Gewerkschaftstätigkeit und später in meinen Berufsleben immer getan. "Wer was für sich tun will, muss immer auch was für andere tun" war hier mein Grundsatz. Wohnungspolitik begleitet mich mein ganzer Leben. " Wohnungspolitik ist auch Sozialpolitik " ist hier mein Credo. Wohnungen dürfen keine Ware sein mein Anspruch. Das lebe ich bis heute bei der Gewoba. Ich möchte all mein Wissen und meine Erfahrungen hier in meine politische Arbeit einbringen, um eine weitere soziale Spaltung in den Quartieren und innerhalb der Stadt Bremen entgegenzuwirken. Ich will weiterhin nah mein Ohr bei den Menschen behalten, zuhören und deren Belange in meine politische Arbeit einbringen. Die politischen Auseinandersetzungen am rechten Rand in den Paralamenten und in der Republik, schüttelt mich als Kind der 70iger Jahre. Diese Entwicklungen treiben mich und lassen mich nicht als zukünfigen Rentner ruhig auf dem Sofa sitzen. Ich will nochmal politisch was für die Menschen in Bremen erreichen!! Es geht hier um eine Richtungswahl und es muss in die richtige Richtung gehen!!
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Abgeordneter Bremen
Aktuelles Mandat

Fraktion: DIE LINKE
Eingezogen über die Wahlliste: Wahlbereich Bremen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bremen
Erhaltene Personenstimmen:
531
Wahlliste:
Wahlbereich Bremen
Listenposition:
8

Politische Ziele

Warum gehe ich mit 63 Jahren in die Politik, wo ich erstmal seit 01.01.2020 Mitglieder einer Partei - hier die Linke - geworden bin? In meinen langen Arbeitsleben, war der Einsatz der Interessen der " Kleine Leute "  immer wichtig für mich. Das habe ich während meiner Betriebsrats- und Gewerkschaftstätigkeit und später in meinen Berufsleben immer getan. "Wer was für sich tun will, muss immer auch was für andere tun" war hier mein Grundsatz. Wohnungspolitik begleitet mich mein ganzer Leben. " Wohnungspolitik ist auch Sozialpolitik " ist hier mein Credo. Wohnungen dürfen keine Ware sein mein Anspruch. Das lebe ich bis heute bei der Gewoba. Ich möchte all mein Wissen und meine Erfahrungen hier in meine politische Arbeit einbringen, um eine weitere soziale Spaltung in den Quartieren und innerhalb der Stadt Bremen entgegenzuwirken. Ich will weiterhin nah mein Ohr bei den Menschen behalten, zuhören und deren Belange in meine politische Arbeit einbringen. Die politischen Auseinandersetzungen am rechten Rand in den Paralamenten und in der Republik, schüttelt mich als Kind der 70iger Jahre. Diese Entwicklungen treiben mich und lassen mich nicht als zukünfigen Rentner ruhig auf dem Sofa sitzen. Ich will nochmal politisch was für die Menschen in Bremen erreichen!! Es geht hier um eine Richtungswahl und es muss in die richtige Richtung gehen!!

Kandidat Bremen Wahl 2019

Angetreten für: DIE LINKE
Wahlkreis: Bremen
Mandat gewonnen über:
Wahlliste
Wahlkreis:
Bremen
Erhaltene Personenstimmen:
531
Wahlliste:
Wahlbereich Bremen
Listenposition:
8

Politische Ziele

Warum gehe ich mit 63 Jahren in die Politik, wo ich erstmal seit 01.01.2020 Mitglieder einer Partei - hier die Linke - geworden bin? In meinen langen Arbeitsleben, war der Einsatz der Interessen der " Kleine Leute "  immer wichtig für mich. Das habe ich während meiner Betriebsrats- und Gewerkschaftstätigkeit und später in meinen Berufsleben immer getan. "Wer was für sich tun will, muss immer auch was für andere tun" war hier mein Grundsatz. Wohnungspolitik begleitet mich mein ganzer Leben. " Wohnungspolitik ist auch Sozialpolitik " ist hier mein Credo. Wohnungen dürfen keine Ware sein mein Anspruch. Das lebe ich bis heute bei der Gewoba. Ich möchte all mein Wissen und meine Erfahrungen hier in meine politische Arbeit einbringen, um eine weitere soziale Spaltung in den Quartieren und innerhalb der Stadt Bremen entgegenzuwirken. Ich will weiterhin nah mein Ohr bei den Menschen behalten, zuhören und deren Belange in meine politische Arbeit einbringen. Die politischen Auseinandersetzungen am rechten Rand in den Paralamenten und in der Republik, schüttelt mich als Kind der 70iger Jahre. Diese Entwicklungen treiben mich und lassen mich nicht als zukünfigen Rentner ruhig auf dem Sofa sitzen. Ich will nochmal politisch was für die Menschen in Bremen erreichen!! Es geht hier um eine Richtungswahl und es muss in die richtige Richtung gehen!!