Portrait von Rainer Stinner
Rainer Stinner
FDP
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Rainer Stinner zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Frage an Rainer Stinner von Josef H. bezüglich Umwelt

Sehr geehrtre Herr Stinner,

die FDP stehr für weniger Staat und mehr Eigenverantwortung. Weshalb aber ist Ihre Pertei im Bereich der "grünen Gentechnik" gegen das derzeitig gültige Gentechnikgesetz? Weshalb möchten Sie die jetzige Regelung (weniger Staat, dafür Verursacherprinzip) erreichen, dass der Staat (ähnlich wie bei der Atomtechnik) und nicht der Verursacher das Risiko trägt und für die Schäden aufkommt? Arbeitsplätze gibt es ja auch bei den Erzeugern von gentechnikfreien Lebensmitteln - vielleicht mehr als ind er Entwicklung genmanipulierter Organismen.

Frage von Josef H. am
Thema
Portrait von Rainer Stinner
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 18 Stunden 18 Minuten

Sehr geehrter Herr Högl,

Das derzeitige Gentechnik-Gesetz hält sich eben nicht an das Verursacherprinzip. Es sieht pauschal eine Haftung aller Bauern vor, die gentechnisch veränderte Pflanzen anbauen. Das heißt, ein Landwirt, der alle gesetzlichen Vorschriften einhält, der sich vielleicht auch noch deutlich darüber hinaus bemüht, der wirklich alles tut, um eine Verbreitung zu verhindern, der muss trotzdem für eventuelles Fehlverhalten eines Dritten haften. Das halten wir für falsch und das wollen wir ändern. Eine solche Regelung gibt es in keinem anderen Wirtschaftsbereich. Stellen Sie sich vor, alle Autohersteller müssten haften, nur weil ein Unternehmen fehlerhafte Bremsen bauen würde. Deshalb sehen wir darin eine gravierende Benachteiligung der Landwirte, die grüne Gentechnik nutzen wollen.

Mit besten Grüßen

Rainer Stinner