Frage an Olaf Böttger von Znep Fpunrsre bezüglich Arbeit

08. Januar 2008 - 21:43

Sehr geehrter Herr Böttger,

nachdem sie nunmehr vier Jahre die Interessen unseres Stadtteils „Farmsen/Berne“ und des Bezirks „Wandsbek“ in der Hamburger Bürgerschaft vertreten haben, würde ich gerne wissen, was sie konkret in dieser Zeit politisch erreicht haben und welche politischen Felder Sie bei einer erneuten Wahl in die Hamburger Bürgerschaft zukünftig abdecken wollen.

Mit freundlichen Grüßen

M. Schaefer

Frage von Znep Fpunrsre
Antwort von Olaf Böttger
10. Januar 2008 - 16:33
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 18 Stunden

Lieber Herr Schaefer,

die Antwort auf Ihre Frage was ich konkret in den letzten 4 Jahren politisch erreicht habe und welche politischen Felder ich bei einer evtl. erneuten Wahl in die Hamburger Bürgerschaft zukünftig abdecken möchte lautet wie folgt:

Ich habe maßgeblich am Rauchverbot für die Hamburger Schulen mitgewirkt. Ich habe gegen erhebliche Widerstände in den 3 Parlamentsfraktionen u. a. das Nichtraucherschutzgesetz auf den Weg gebracht. Ich habe mich auch für die Fortführung des Heroinmodellversuchs für Schwerstabhängige eingesetzt. Ich habe mich u. a. für eine Vereinheitlichung und gleichzeitige Herabsetzung der straffreien Höchstmenge an Cannabisprodukten für den privaten Verbrauch eingesetzt. Ich habe mich für schärfere Kontrollen hinsichtlich der Einhaltung des Jugendschutzgesetzes eingesetzt. Ich habe alle Maßnahmen des Senates zur Umsetzung des Zieles einer möglichst Drogenfreien Jugend und Kindheit mit getragen. Ein Schwerpunkt meiner Arbeit war auch die Bearbeitung des Themas "Alkohol und Schwangerschaft" und mögliche erforderliche politische Konsequenzen usw. usw.

Ich möchte auch weiterhin im Gesundheitsausschuss federführend als Fachsprecher Drogen und Sucht für die CDU Fraktion arbeiten.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr
Olaf Böttger