Über Michael Beleites

Ausgeübte Tätigkeit
Gärtner und Publizist
Berufliche Qualifikation
Zoolog. Präparator und Landwirt
Geburtsjahr
1964

Michael Beleites schreibt über sich selbst:

Michael Beleites, geboren 1964 in Halle/Saale, aufgewachsen in Trebnitz bei Zeitz; 1981-87 Berufsausbildung und Tätigkeit als Zoologischer Präparator am Naturkundemuseum in Gera, danach freiberuflich tätig. 1988 Untergrundschrift „Pechblende - Der Uranbergbau in der DDR und seine Folgen“; 1989 - 90 Mitglied des Geraer Bürgerkomitees zur Stasi-Auflösung; 1990 Gründungsmitglied von Greenpeace DDR e.V.; 1992-95 Landwirtschaftsstudium in Berlin und Großenhain (Sachsen), 2000 bis 2010 Sächsischer Landesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen. Seit 2011 Gärtner und Publizist in Blankenstein (Sachsen); verheiratet, drei Kinder. 
Buchveröffentlichungen:
„Untergrund. Ein Konflikt mit der Stasi in der Uran-Provinz“ (1991),
„Altlast Wismut. Ausnahmezustand, Umweltkatastrophe und das Sanierungsproblem im deutschen Uranbergbau“ (1992),
„Leitbild Schweiz oder Kasachstan? Zur Entwicklung der ländlichen Räume in Sachsen“ (2012),
„Umweltresonanz. Grundzüge einer organismischen Biologie“ (2014);
„Dicke Luft: Zwischen Ruß und Revolte. Die unabhängige Umweltbewegung in der DDR“ (2016)
„Land-Wende. Raus aus der Wettbewerbsfalle!“ (2016) 

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat Sachsen
2019

Angetreten für: FREIE WÄHLER
Wahlkreis:
Sächsische Schweiz−Osterzgebirge 4
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
13