Max Schirmer

| Kandidat Bundestag
© Foto: Ruben Engel
Frage stellen
Jahrgang
1993
Wohnort
Halle (Saale)
Berufliche Qualifikation
Politikwissenschaften, Philosophie
Ausgeübte Tätigkeit
Student
Wahlkreis

Wahlkreis 67: Börde - Jerichower Land

Wahlkreisergebnis: 2,4 %

Liste
Landesliste Sachsen-Anhalt, Platz 6
Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Max Schirmer: Neutral
Ein Verbot ist plausibel, aber gesellschaftlich unattraktiv. Besser: Alternativen attraktiver machen, d.h. die E-Automobilität muss endlich durch politische Anreize & Regulierungen vorangebracht & erschwinglich & der ÖPNV gemäß moderner Anforderungen flächendeckend, bezahlbar & verlässlicher werden.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Bei einer Aufnahmegrenze, z.B. 100/Tag, wie rechtfertigt man der 101. Person, dass man gerade ihr die Hilfe verweigert? Numerische Grenzen sind unmenschlich. Flüchlinge müssen gerecht und nach Belastbarkeit der Helfenden in der EU verteilt werden. Wie würden wir als 101. Person in Not uns fühlen?
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Moderner Fleischkonsum ist oft Tierzucht in Form asozialer Haltung & Abschlachtung. Wir wollen & können gern Fleisch essen, wie ich, müssen aber endlich echtes Nutztierwohl herstellen & Ressourcen schonen. Mehr Tierwohl & Qualität rechtfertigen höhere Preise. + Bezahlbarkeit muss gewährleistet sein.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Auch wenn "Rente" für mich sehr abstrakt & fern ist: Jede*r hat einen angemessenen Lebensabend verdient. Daher ist mehr nötig: Alle sollten einzahlen, auch Politiker*innen, Beamt*innen u.ä. Das Rentensystem muss an unsere moderne Demographie & unsere Bedürfnisse angepasst werden.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Gerade für Menschen ohne Arbeit oder mit geringem Einkommen bleibt ggf. so kaum etwas vom Geld übrig, um erträglich zu leben & angemessen am vollen gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Wir alle als Wähler*innen beeinflussen & gestalten, wollen Politik verstehen - auch Interessengruppen. Als Abgeordnete*r trifft man für alle Entscheidungen, auch für die, die einen nicht gewählt haben. Lobbys müssen darum sichtbar sein, um die pol. Willensbildung nachzuvollziehen & zu legitimieren.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Max Schirmer: Neutral
Wir züchten bereits Pflanzen und Tiere so, dass sie uns nützen - durch neue Gen-Kombinationen entstehen neue Arten. Das kann ggf. helfen oder schaden. Wir könnten auch einfach mit gegebenen Nutzpflanzen & -Tieren angemessen & schonender umgehen, was Gentechnik vllt. überflüssig machen würde.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Max Schirmer: Neutral
Ein Tempolimit ist plausibel, da bei geringerer Geschwindigkeit die Gefahr sinkt. Ich halte allerdings Strafen für bereits existierende Vergehen zu gering; Wir brauchen schlichtweg Sensibilität - das ist für mich Schwerpunkt. Ebenso müssen Prävention & Schulung etw. in Fahrschulen verstärkt werden.
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Volksentscheide auf Bundesebene sind größtenteils logistisch schwierig & schädlich - im Speziellen & auf Landes- und kommunaler Ebene eher geeignet. Niemand kann alles wissen & deshalb direkt über alles entscheiden. DE hat ebenso nicht grundlos eine repräsentative Demokratie; sie ist wehrhafter.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Sicherheit ist nie garantierbar. Ein vermeintlich sicheres Leben ohne Freiheit ist nicht lebenswert. Es braucht maßvolle Befugnisse der Behörden, um sicher in Freiheit leben zu können. Terror will Freiheit nehmen, indem er verunsichert. Mehr Überwachung schafft aber nicht notwendig mehr Sicherheit.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Warum soll Kohle eine förderungswürdige Übergangstechnologie sein? Hatten wir d. erneuerbare E. je ein energetisches Blackout? Wir können bereits, Solardächer- & Panele, Wind-/Wasserkraft, Geothermie und Co. nutzen & sollten diese fördern. Weniger Risiko & Emissionen, neue Jobs. Schlichtweg Zukunft.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Max Schirmer: Neutral
Wenn der Sozialstaat die Infrastruktur & Entlohnung der Betreuenden nachvollziehbar und sinnvoll aus einer solidarischen Steuer finanzieren könnte, würde dies, gerade für Menschen mit geringem Einkommen, eine enorme Entlastung darstellen. Kinderlose müssten eine geringere Steuerlast tragen.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Waffenexporte ermöglichen allererst das Fortsetzen militärischer Konflikte und führen ggf. zu ungewollter Waffennutzung durch Unbefugte. Sie sind viel zu riskant. Und wenn alle politischen, diplomatischen & wirtschaftlichen Methoden versagen, kann ggf. etwa eine mil. UN-Mission ultima ratio sein.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Ein durch Krieg so wirtschaftlich und politisch destabilisiertes Land, in dem Truppen der Bundeswehr & das Militär anderer Nationen verweilen (müssen), und aus welchem de facto Menschen aufgrund dortiger Situation zu uns flüchten, ist nicht sicher. Dahin können folglich keine Abschiebungen erfolgen.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Max Schirmer: Neutral
Wer Mitglied einer Kirche ist, soll diese auch finanziell stützen können. Aber: Kirchen übernehmen ja auch sozialstaatliche Aufgaben für Menschen, die nicht Mitglied dieser Kirche sind. Diese Hilfe wird benötigt. Adhoc sehe ich leider keine Möglichkeit die derzeitige Regelung gerechter zu machen.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Alle Mitglieder müssen für die Vorteile der EU mit gleichen Rechten & Pflichten ausgestattet sein - das ist Sinn solchen Verbundes. Rosinenpickerei, wie es etwa Großbritannien pflegte, führt letzlich zu Ungerechtigkeit & Dekonstruktion der EU. Gleiche Kompetenzen(abgabe) bedeutet gleiche Chancen.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Max Schirmer: Neutral
Darüber besitze ich als Person ehrlicherweise kaum kompetentes Urteils- oder Einschätzungsvermögen; andere sicher. Ich denke aber, dass gewiss anderenorts Steuergerechtigkeit hergestellt werden muss, etwa bei Unternehmen wie Google, die in DE Geld verdienen & deshalb auch hier Steuern zahlen sollen.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Max Schirmer: Neutral
Denkbar, dass z. b. AV. Unternehmensflexibilität gewähren. Nach Maß vllt. auch sinnvoll. Das Problem ist, sie nehmen Überhand, erschweren für die Beschäftigten fortbeständige Arbeitsverhältnisse & schaffen soziale & finanzielle Unsicherheit. Z.b. AV. sollten nur seltene Außnahme sein.
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Alkohol- & Tabakkonsum, die der Staat akzeptiert & von deren Besteuerung er profitiert, sowie Konsum anderer Drogen bergen viel vehementere Gefahren als Cannabiskonsum. Die Illegalität erscheint daher im Verhältnis ungerechtfertigt. Andere Ländern regeln dies bereits viel geschickter und zeitgemäß.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Die gesellschaftliche Auffassung, wie wir leben sollten und wozu wir Erwerbsarbeit ausführen müssen, ist antiquiert. Moderne Arbeitsprozesse -&Not müssen anders gedacht werden, Arbeit ist nicht zwingend nur noch Selbsterhaltungszweck. Länger zu arbeiten löst das Grundproblem der Überalterung nicht.
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Max Schirmer: Lehne ab
Schwierig: Unternehmen/Verbände/Interessengruppen bestehen letztlich aus Wähler*innen. Darum können sie die Politik auch finanziell unterstützen. Das erscheint natürlich illegitim, wenn es intrasparent geschieht. Das eig. Problem: oft wird legitime Einflussnahme zu illegitim-ungleicher Bevorteilung.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Max Schirmer: Stimme zu
Derartige Abkommen beeinflussen tiefgreifend und weitflächig unsere Lebensart, unseren Konsum & Handel, auch unsere Arbeit - sie sind global wirkend. Staatsabkommen, die Grundaspekte des täglichen Lebens der gesamten Bevölkerung derart betreffen, müssen transparent sein, um legitimiert zu sein.
Alle Fragen in der Übersicht

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.