Matthias Zimmer
CDU

Frage an Matthias Zimmer von Nqevna Tehpubg bezüglich Arbeit und Beschäftigung

23. Juni 2020 - 13:32

Sehr geehrter Herr Zimmer,

ich bin 38 Jahre alt und möchte gerne in der Weiterbildung arbeiten. Jedoch scheitern alle Versuche immens darin, dass entweder NUR Honorarkräfte gesucht werden oder Mitarbeiter von anderen Weiterbildungsträger den Vorrang vor denen bekommen, die als "Quereinsteiger" in Festanstellung endlich an Arbeit in ihrem Wunschberuf kommen möchten. Mein Berufswunsch ist Dozent oder als einfach Mitarbeiter in der Weiterbildung in der Festanstellung.

Wie möchten Sie erreichen, dass auch "Quereinsteiger" die Chance bekommen, in dem Berufssektor eine Arbeit zu bekommen? Wie möchten Sie es erreichen, dass im Weiterbildungssektor auch "Neulinge" die Chance haben, mit ihren nötigen Qualifikationen, wie es in meinem Fall ist, auch in Festanstellung den sog. "Fuß in die Tür" zu bekommen?

Es ist für mich halt ernüchternd, dass ich in meinem Berufswunsch keine Anstellungen bekomme, da hier entweder nur Freiberufler oder aber Mitarbeiter mit Berufserfahrung die Chance bekommen, während diejenigen, die in dem Bereich arbeiten möchten, jegliche Chancen verwährt bleiben? Hier sehe ich in meinen Augen Handlungsbedarf, in Form einer gesetzlichen Regelung.

Frage von Nqevna Tehpubg
Antwort von Matthias Zimmer
24. Juni 2020 - 08:24
Zeit bis zur Antwort: 18 Stunden 52 Minuten

Sehr geehrter Herr Gruchot,

Da werde ich Ihnen nicht helfen können und die Politik auch nicht. Für die Erfüllung des Wunschberufs sind wir nicht zuständig und wir können auch per Gesetz niemanden zwingen, Sie unbefristet einzustellen. Gerade der Bereich der Weiterbildung ist durch ein hohes Maß an Projektfinanzierung gekennzeichnet. Das führt zu den Formen der Anstellung, die Sie beklagen.

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Zimmer