Bundestag 2009 - 2013
Maria Klein-Schmeink
Frage an
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Klein-Schmeink!

Am 31.05.2013 antworteten Sie Ureea Tnhfrcbuy:

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
23. Juli 2013

(...) Nach wie vor sind die klassischen Medien – Zeitungen, Hörfunk und Fernsehen – die meistgenutzten Informationsquellen für viele Menschen. Die Unabhängigkeit der Medien ist elementar, damit sie den Staat kontrollieren können. Deshalb brauchen wir einen qualitativ hochwertigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk, der auch in der digitalen Welt eine wichtige Rolle spielt und solidarisch finanziert ist. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Maria Klein-Schmeink
Frage an
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Klein-Schmeink,

meine Frage bezieht sich auf das Patientenrecht.

Vor einigen Jahren wurde ich von einer Ärztin ohne mein Wissen mit einem Medikament behandelt, das für dieses Krankheitsbild nicht zugelassen war.

Gesundheit
13. Juli 2013

(...) leider kann ich Ihnen als Abgeordnete nicht wirklich weiterhelfen, sondern ich kann Ihnen nur raten sich an Spezialisten für Patientenrechte zu wenden. Der allerwichtigste Rat, den ich Ihnen geben kann, ist Kontakt mit der Unabhängige Patientenberatung – UPD aufzunehmen. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Maria Klein-Schmeink
Frage an
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Klein-Schmeink,

als Münsteraner nutze ich keinen PKW, sondern ausschließlich Fahrrad und den ÖPNV als Verkehrsmittel, sofern zu Fuß nicht reicht.

Arbeit und Beschäftigung
30. Mai 2013

(...) Ihr Anliegen, die Rahmenbedingungen für den Radverkehr zu verbessern und seinen Anteil am gesamten Verkehrsaufkommen zu erhöhen, teile ich vollauf. Wir Grüne setzen uns daher seit langem auf allen politischen Ebenen und politikfeldübergreifend für dieses Ziel ein. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Maria Klein-Schmeink
Frage an
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Klein-Schmeink,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
24. April 2013

(...) Die gleichberechtigte Übertragung von Daten – ungeachtet ihrer Herkunft, ihres Zieles, der Finanzkraft ihrer EmpfängerInnen oder AbsenderInnen, ihres Inhaltes, verwendeter Anwendungen oder eingesetzter Geräte – waren Garant der bisherigen, demokratischen Entwicklung des Internets und sind elementar für dessen Zukunft. Eine Zwangsdrosselung und Bevorzugung der eigenen Dienste hingegen ist ein massiver Eingriff in die soziale Teilhabe der digitalen Welt – hier droht die Entstehung eines „Zwei-Klassen-Internets“. (...)

Bundestag 2009 - 2013
Maria Klein-Schmeink
Frage an
Maria Klein-Schmeink
DIE GRÜNEN

Sehr geehrte Frau Klein-Schmenck,

in der Abstimmung zum ESM haben Sie mit "ja" gestimmt.

Finanzen
13. September 2012

(...) Wir Grüne haben uns bei den Verhandlungen für eine umfassende Beteiligung des Parlaments beim ESM eingesetzt. Grundsätzlich darf keine wesentliche Entscheidung ohne die vorherige Zustimmung oder Beteiligung des Deutschen Bundestages getroffen werden. Das Plenum muss bei folgenden Entscheidungen zustimmen: Veränderung des Stammkapitals, Veränderung des maximalen Darlehensvolumens und Änderung der Finanzhilfeinstrumente. (...)