Über Margarete Heinrich

Berufliche Qualifikation
Fachwirtin für Finanzberatung (IHK)
Geburtsjahr
1965

Margarete Heinrich schreibt über sich selbst:

Portrait von Margarete Heinrich

Motivation
Alle große politische Aktion besteht im Aussprechen dessen, was ist, und beginnt damit. Alle politische Kleingeisterei besteht in dem Verschweigen und bemänteln dessen, was ist.
Ferdinand Lassalle
Ich bin 1981 in die SPD eingetreten, weil sie sich als Partei der Arbeitnehmer für die Werte der sozialen Demokratie und der sozialen Gerechtigkeit einsetzt. Die SPD hat in der dunkelsten Geschichte Deutschlands dem Nationalsozialismus standhaft Widerstand geleistet. Als junger Mensch war ich davon nachhaltig sehr beeindruckt. Seit 2002 sitze ich im Augsburger Stadtrat, weil ich die Herausforderungen unserer Gesellschaft, die sich derzeit im rasanten Umbruch befindet, aktiv mitgestalten möchte. 
Jetzt möchte ich meine Erfahrungen in der Kommunalpolitik nutzen um Augsburg eine starke Stimme im Landtag zu geben, denn eine gute Landespolitik ist wichtig für funktionierende Kommunen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Bayern Wahl 2018

Angetreten für: SPD
Wahlkreis: Augsburg-Stadt-Ost
Wahlkreis
Augsburg-Stadt-Ost
Wahlkreisergebnis
10,48 %
Wahlliste
Schwaben
Listenposition
6

Politische Ziele

Neben vielen wichtigen Themen liegen mir besonders diese vier Themen am Herzen:

Wohnen

Die Immobilienpreise und Mieten steigen und steigen. Das hat zur Folge, dass viele Menschen keine geeignete Wohnung finden. Das betrifft besonders Familien, Studierende, Senioren und Menschen mit einem geringen Einkommen. In Augsburg haben wir bereits den Mietspiegel eingeführt, aber das kann nur ein erster Schritt sein. Auf ihrem Parteitag in Weiden hat die SPD Bayern viele wichtige Punkte zum Bereich Wohnen beschlossen. Unter anderem, dass die staatliche Wohnungsbaugesellschaft innerhalb von fünf Jahren 25000 Wohnungen schafft.

Infrastruktur

In Augsburg haben wir uns das Ziel gesetzt Fahrradstadt bis 2020 zu werden. Im Landtag werde ich dafür kämpfen, dass Augsburg die notwendige Unterstützung vom Land bekommt um dieses Ziel zu erreichen. Tagtäglich pendeln viele Menschen mit dem Fuggerexpress zwischen Augsburg und München. Die Qualität des Fuggerexpresses ist im Interesse unserer Pendler noch ausbaufähig. Ich werde mich im Landtag für einen besseren Fahrkomfort des Fuggerexpresses einsetzen. Ich möchte mich auch für ein bayernweites 365,- €uro Ticket einsetzen, analog anderer Bundesländer.

Digitalisierung

Wie sieht die Arbeit von morgen aus? Wie wird sich die Digitalisierung auf das Arbeitsleben auswirken? Wie gelingt es uns gemeinsam dem Abbau von Arbeitsplätzen, bedingt durch die Digitalisierung, entgegenzuwirken? Auf diese Fragen müssen wir eine schnelle Antwort finden, damit wir für die Zukunft gerüstet sind! In den Veränderungsprozessen hin zur digitalen Arbeitswelt darf es keine Verlierer geben. Allen Beschäftigten auf allen Qualifikationsebenen müssen in der digitalen Arbeitswelt berufliche Entwicklungschancen eröffnet werden. Dafür werde ich mich im Landtag einsetzen. 

Kinderbetreuung

In unserer heutigen modernen Gesellschaft, die unter anderem auch eine flexible Arbeitsplatzgestaltung einfordert wird eine kostenfreie Betreuung unserer Kinder immer wichtiger. Gerade die frühkindliche Förderung und Bildung sei für die Entwicklung eines Kindes entscheidend und muss deshalb kostenfrei sein. Die Abschaffung der Gebühren darf jedoch nicht zu Lasten der Kommunen und der freien Träger gehen, sondern muss vom Freistaat Bayern übernommen werden