Marcel Hövelmann

| Kandidat Nordrhein-Westfalen
Jahrgang
1975
Wohnort
Köln
Ausgeübte Tätigkeit
Diplom-Geograf
Parlament
Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisergebnis
1,5 %
Wahlkreis
Köln III

Nordrhein-Westfalen

Es soll mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Ich möchte in keinen Videoüberwachungsstaat leben. Punktuell mehr Kameras machen Sinn, ansonsten lieber mehr reale Polizeipräsenz.
NRW soll wieder grundsätzlich zurück zum Abitur nach 13 Jahren.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Ich habe mein Abi in 13 Jahren gemacht und fand das gut, da es mir die Zeit und Luft gegeben hat, nebenher in meiner Freizeit mich sozial zu engagieren.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen soll fest im Lehrplan verankert sein.
Position von Marcel Hövelmann: Stimme zu
Sehr gerne.
Für den Ausbau von Radwegen dürfen keine Parkplätze oder Autospuren weichen.
Position von Marcel Hövelmann: Lehne ab
Ich stehe für eine Gleichberechtigung im Mobilitätsmix, d.h. u.a. auch, dass es Fälle geben darf und muss, wo eine bisher zwei- oder dreispurige Autospur eine Spur für den Radweg abtreten muss.
Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen.
Position von Marcel Hövelmann: Stimme zu
Wer mit der Braunkohle Geld verdient hat, muss auch für die Folgekosten aufkommen.
Das Land NRW soll ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Position von Marcel Hövelmann: Lehne ab
Unter der aktuellen Sicherheitslage in Afghanistan befürworte ich eine Abschiebung nicht.
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Position von Marcel Hövelmann: Stimme zu
Die aktuelle Hürden sollten in ihren Kriterien "halbiert" werden.
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Ich befürworte anstelle des Betreuungsgeldes ein Kindergrundeinkommen.
Kitaplätze sollen künftig kostenlos sein.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Eine 100%ige Kostenfreiheit finde ich immer unschön. Es bedarf durchaus eines Eigenanteils als Wertschätzung der Kita-Tätigkeit. Ein landesweiter einheitlicher Kostensatz wäre sinnvoll, der die Elternbeiträge bei einem Jahreseinkommen bis 78.000 gegenüber dem IST-Zustand halbiert (bezogen auf aktuellen Kölner Kostensatz -> http://www.stadt-koeln.de/service/produkt/elternbeitraege-der-kindertageseinrichtungen-1)
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Eine zu pauschale Fragestellung. Hier bedarf es jeweils immer einer Bewertung des Ist-Zustands vor Ort. Für Köln sehe ich bei den Schwimmbädern jetzt bereits ein Minimalangebot.
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Position von Marcel Hövelmann: Lehne ab
Im Sinne der Gleichberechtigung bedarf es einer fairen Lösung für alle Menschen. Mittelfristig muss ein kostenloser ÖPNV für Alle angestrebt werden. Übergangsweise wäre ein digitales ÖPNV-Ticket für jeden (CheckIn - CheckOut bei der Nutzung von Bus und Bahn) überlegenswert, wo jeder Fahrkilometer mit 5 Cent berechnet wird oder es Monats- bzw. Jahresticket-Optionen gibt.
Es ist in Ordnung, dass Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Aussehens von der Polizei kontrolliert werden.
Position von Marcel Hövelmann: Lehne ab
Absolut Nein! Dieser #Lookism ist lediglich eines: Diskriminierend
Politiker sollen keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Position von Marcel Hövelmann: Stimme zu
Politiker sollten maximal in 2 Gremien sitzen dürfen und für ihre Tätigkeit keine Aufwandsentschädigung erhalten.
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Position von Marcel Hövelmann: Stimme zu
Ja. Leider hat die aktuelle Landesregierung in diesem Punkt gekniffen (http://www1.wdr.de/nachrichten/landespolitik/transparenzgesetz-102.html)
Es braucht einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.
Position von Marcel Hövelmann: Neutral
Es braucht velmehr eines "Solidarpakt Kommunen" - der gegenseitige kommunale Wettbewerb muss durch ein gemeinsames kommunales Miteinander abgelöst werden. Das Kirchturmdenken muss aufhören!
Arbeitsplätze müssen Vorrang vor Umweltschutz haben.
Position von Marcel Hövelmann: Lehne ab
Das Totschlagargument „Verlust von Arbeitsplätzen“ muss endlich durch einen Konsens von „Arbeitsplatzerhalt und Artenschutz“ ersetzt werden.
Alle Fragen in der Übersicht
# Sicherheit 12Mai2017

Hallo Marcel,
ich bin erstaunt über deine neutrale Haltung zu Überwachungskameras und Herdprämie. Gibt's irgendwo eine Stellungnahme von dir...

Von: Julia Siedle

Antwort von Marcel Hövelmann (par...)

Hallo Julia, im Kandidatencheck gibt es ja nur sehr pauschale Aussagen zu denen ich ja (...)

Wie stehen Sie zu der Idee, den Neubau der A1-RheNeubau der A1-Rheinbrückestrong>KVB-Stadtbahnlinie 12 von Köln Merkenich nach Leverkusen zu verlängern. Im Großraum Karlsruhe wurden Stadtbahnen mit der Eisenbahn kombiniert und man kann dort DB-Gleise über 100 km weit mit der Stadtbahn ins Umland fahren. (...)

Von: Traugott Kreuplitz

Antwort von Marcel Hövelmann (par...)

Sehr geehrte Frau Kreuplitz,...

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.