Portrait von Lothar Seidemann
Lothar Seidemann
REP

Frage an Lothar Seidemann von Unaf Svaxorvare bezüglich Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen

26. März 2011 - 15:51

sehr geehrter herr seidemann,

ich würde gerne "national" oder "rechts" wählen.

jetzt deutet alles auf eine starke rot/grün stimmenanteil zu.
Da braucht die CDU jede stimme.

in sachsen-anhalt hat die NPD den sprung in den landtag leider nicht geschafft, zwar knapp
aber unter 5%.

hier in BaWÜ schätze ich den stimmenanteil den REP oder NPD auf sich vereinigen kann noch niedriger ein.

meine nächste frage: ich kenne mich mit den jeweiligen REP / NPD Parteiprogrammen nicht aus aber ich denke diese beiden parteien liegen nicht sehr weit auseinander. Warum gibt es -v.a. in anbetracht der 5% Hürde- kein Zusammengehen dieser Parteien?

Ist es nicht beser die REP mit einer Wahlkampfspende zu bedenken (und der CDU die Stimme zu geben).

Oder gibt es eine realistische Chance daß die REp bei der Landtagswahl über 5% stimmenanteil kommen

Mit freundlichem gruß
hp Finkbeiner

Frage von Unaf Svaxorvare
Antwort von Lothar Seidemann
27. März 2011 - 15:25
Zeit bis zur Antwort: 22 Stunden 34 Minuten

Sehr geehrter Herr Finkbeiner,

jeder sollte seine Stimme nach seinem Gewissen abgeben.
Es gibt durchaus programmatische Unterschiede zwischen Republikaner und NPD die ein Zusammengehen eigentlich ausschließen.
Eine Unterstützung, egal in welcher Form ist uns immer willkommen. Aber wer immer nur das vermeintlich kleinere Übel wählt, hat irgendwann ein großes.
Wir Republikaner hätten durchaus eine realistische Chance wenn alle Parteien nach dem Gleichheitsgebot behandelt würden.

Mit freundlichen Grüßen

Lothar Seidemann