Lothar Esser

| Kandidat Nordrhein-Westfalen
Jahrgang
1954
Wohnort
Leichlingen
Ausgeübte Tätigkeit
im Ruhestand
Liste
Landesliste, Platz 87
Parlament
Nordrhein-Westfalen
Wahlkreisergebnis
8,5 %
Wahlkreis
Rheinisch-Bergischer Kreis II

Nordrhein-Westfalen

Zum Kandidatencheck
Es soll mehr Kameras an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
Nur an Brennpunkten und nur dann, wenn ein direktes polizeiliches Eingreifen möglich ist. Eine flächen-deckende Überwachung der Bürger lehne ich ab.
NRW soll wieder grundsätzlich zurück zum Abitur nach 13 Jahren.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
Schulen, an denen G8 erfolgreich umgesetzt wird, sollen dabei bleiben können. Die Schule in Einklang mit Schüler- und Elternschaft soll entscheiden.
Aufklärung über sexuelle Vielfalt im schulischen Rahmen soll fest im Lehrplan verankert sein.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
Für den Ausbau von Radwegen dürfen keine Parkplätze oder Autospuren weichen.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
das Auto bleibt weiterhin das Verkehrsmittel, das am meisten genutzt wird, allerdings müssen ÖPNV und auch Radwege verbessert und optimiert werden
Für die Folgekosten des Braunkohleabbaus sollen die Konzerne aufkommen.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
wichtig dabei ist, dass Politik gerade bei langfristigen Vorhaben wie dem Abbau von Kohle Verlässlichkeit den Unternehmen gegenüber zeigt
Das Land NRW soll ausreisepflichtige Personen nach Afghanistan abschieben.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
sofern die Gebiete, in die abgeschoben wird, als sicher eingestuft wird
Die Hürden für Volksentscheide auf Landesebene sollen deutlich herabgesetzt werden.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
Eltern, die ihre Kinder zuhause erziehen, sollen ein Betreuungsgeld erhalten.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
Kitaplätze sollen künftig kostenlos sein.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
Vorrang vor Beitragsfreiheit soll aber die Qualitätsverbesserung haben (flexiblere Öffnungszeiten und Betreuungspersonal)
Das Schließen von Schwimmbädern oder Museen darf bei schwieriger Finanzlage kein Tabu sein.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
das Land und der Bund müssen den Kommunen aber endlich eine auskömmliche Finanzierung Ihrer Aufgaben ermöglichen
Finanzschwache Menschen sollen ein kostenloses ÖPNV-Ticket erhalten.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
Pendler, die auf Grund einer schlechten ÖPNV – Anbindung auf Ihren PKW angewiesen sind, erhalten auch keinen Zuschuss
Es ist in Ordnung, dass Bevölkerungsgruppen aufgrund ihres Aussehens von der Polizei kontrolliert werden.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
Politiker sollen keine Posten in den Gremien der öffentlich-rechtlichen Sender besetzen dürfen.
Position von Lothar Esser: Stimme zu
Die Landesregierung soll wichtige Dokumente wie zum Beispiel Verträge der öffentlichen Hand und Gutachten im Internet veröffentlichen (Transparenzgesetz).
Position von Lothar Esser: Stimme zu
sofern Datenschutz und Persönlichkeiutsrechte nicht beeinträchtigt werden
Es braucht einen Solidarpakt West, um zum Beispiel die Kommunen im Ruhrgebiet finanziell zu unterstützen.
Position von Lothar Esser: Lehne ab
siehe Punkt 10 auskömmliche Finanzausstattung der Kommunen durch Bund und Land
Arbeitsplätze müssen Vorrang vor Umweltschutz haben.
Position von Lothar Esser: Neutral
kann so pauschal nicht beantwortet werden

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.