Prof. Dr. Lienhard Pagel
FREIE WÄHLER
Profil öffnen

Frage von Trbet SEVQEVPU an Prof. Dr. Lienhard Pagel bezüglich Bildung und Forschung

# Bildung und Forschung 22. Aug. 2017 - 08:26

Sg. Herr Prof. Pagl,

als Chemiiker befasse ich mich seit 40Jahren mit den Begriffen Information, Evolution, Entropie und in letzter Zeit mit KI und Lernen.
Ich bin auf Ihr Buch gestoßen und habe es in Windeseile verschlungen.
In den 80ern habe ich Hans Hass mit seiner Energontheorie und kurz drauf W. Mewes mit seiner EKS-Strategieleher entdeckt und fand eine Gemeinsamkeit dieser realitätsbezogenen Denkmodelle.

Alle führten mich wieder zu der Schnittstelle Energie-Entropie und Information.
Als Chemiker war ich immer mit Strukturen befasst und sehe daher einen Zusammenhang zur Evolution von Strukturen und in weiterer Folge zu lernfähigen Organismen.
Es würde mich freuen mich mit Ihnen einmal über diese Thema austauschen zu können.

Mit freundlichen Grüssen

Prof.i.R. OStR. Dr. Trbet SEVQEVPU

Von: Trbet SEVQEVPU

Antwort von Lienhard Pagel (FREIE WÄHLER) 25. Aug. 2017 - 20:44
Dauer bis zur Antwort: 3 Tage 12 Stunden

Sehr geehrter Herr Fridrich,

ich bin erstaunt, das  sie über abgeordnetenwatch.de von meinem Buch erfahren haben. Ich bin erfreut über ihr Interesse. Nach der Bundestags-Wahl werde ich auf Anregung des Verlages das Buch "Information ist Energie" überarbeiten. Inzwischen kann ich einige Sachverhalte präziser Formulieren. Ich bin natürlich interessiert an Anregungen, Kritiken und Diskussionen.

Inzwischen habe ich an Hand von Leserreaktionen auch gesehen, dass die Aussage "Information ist Energie" nicht nur physikalisch interpretiert werden kann, sondern auch eine psychologische und politische Interpretation erlaubt. Das ist interessant, aber nicht mein Fachgebiet.

Momentan denke ich intensiv über Bewusstsein nach. Das ist wohl der entscheidende Begriff für das Selbstverständnis der Menschen. Ich sehe einen engen Zusammenhang mit dem fundamentalen Halteproblem. Die Beschäftigung mit sich selbst ist für die Mathematik und für die Logik ein grundsätzliches Problem.

Ich würde mich gerne mit ihnen austauschen, die Diskussionspartner zu diesem Thema sind rar.

Viele Grüße,
Lienhard Pagel