Kerstin Penndorf

| Kandidatin Sachsen
Kerstin Penndorf
© Kerstin Penndorf
Frage stellen
Berufliche Qualifikation
Großhandelskauffrau
Wahlkreis

Wahlkreis 27: Leipzig 1

Wahlkreisergebnis: 21,8 %

Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Die AfD setzt auf die Braunkohle als einheimischen, grundlastfähigen Energieträger. Vorrang muss die Sicherung einer stabilen Energieversorgung und der Erhalt einheimischer Arbeitsplätze haben. (Regierungsprogramm, Abschnitt 10.4.1.,S.66)
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Kerstin Penndorf: Neutral
Zur Gewinnung von Pflegekräften setzt die AfD auf die Aufwertung des Pflegeberufes. Die Arbeitsbedingungen von Pflegekräften sind zu verbessern, der Pflegeberuf muss attraktiver ausgestaltet werden. Die Rückkehr in den Pflegeberuf ist zu erleichtern. ( Regierungsprogramm,Abschnitt 9.3.3, S. 60)
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Kerstin Penndorf: Neutral
Kommunen werden durch solche generelle Regelung in ihrem Handlungsspielraum zu stark eingeschränkt. Zur Bekämpfung des Wohnungsmangels setzt die AfD vorallem auf die Unterstützung der Schaffung von privaten Wohneigentum. Trotzdem müssen Städte und Kommunen über eigenen Wohnraum verfügen. 11.2,S.73
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Das Wahlrecht soll weiterhin an die Volljährigkeit gebunden sein.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die Rente muss sich an der erbrachten Lebensleistung orientieren. Insbesondere sollte die Erziehung von Kindern und die Pflege von Angehörigen in der Rente stärker berücksichtigt werden. Eine pauschale Grundrente wird dem nicht gerecht. (Regierungsprogramm,Absch. 6.11,S.43)
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Eine weitere Verkomplizierung von Vergabeverfahren durch solche Aspekte ist abzulehnen, da sich damit die Chancen für kleine und mittelständische Bewerber verschlechtern. Die AfD legt stattdessen Wert auf die Förderung regionaler Bewerber. (Regierungsprogramm, Abschnitt 1.3.3, S. 13)
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Ein solches Register wäre zu begrüßen, wenn dadurch insbesondere auch die Beeinflussung politischer Entscheidungen durch sogenannte NGOs transparent gemacht werden würde.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Die AfD fordert die Sicherstellung einer angemessenen regionalen ärztlichen Versorgung. (Regierungsprogramm, Abschnitt 9.1.2, S. 57f) Eine solche Regelung könnte einer unter vielen anderen möglichen Bausteinen sein.
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die AfD tritt jeder Form des politischen Extremismus entgegen. Insbesondere gegen Antisemitismus ist konsequent vorzugehen. Eine einseitige Ausrichtung auf die genannten Probleme spiegelt jedoch nicht die aktuelle Situation in Sachsen wider.
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Die AfD setzt sich für eine konsequente Umsetzung von Artikel 16a Grundgesetz ein. Dies schließt eine konsequente Rückführung aller abgelehnter Asylbewerber und Asylbewerberinnen ein.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Eine solche Regelung greift unverhältnismäßig in die Rechte der Parteien bei der Aufstellung von Kandidatinnen und Kandidaten und das aktive Wahlrecht der Bürgerinnen und Bürger ein. Qualität statt Quote
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Kerstin Penndorf: Neutral
Der verantwortungsvolle Einsatz von Herbiziden obliegt den entsprechenden Entscheidungsträger. Dessen ungeachtet ist die Entwicklung effektiver Alternativen zu forcieren.
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Eine Legalisierung von Rauschmitteln wie Cannabis ist abzulehnen. Stattdessen sollten Angebote zur Aufklärung über die Gefahren des Drogenkonsums und zum Ausstieg aus diesem gefördert werden.
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die AfD setzt sich für einen effizienten und unabhängig agierende Verfassungsschutz ein, der sich jeder Form des Extremismus entgegenstellt. Hierzu ist eine Überarbeitung der Zuständigkeiten des Verfassungsschutzes notwendig. (Regierungsprogramm, Abschnitt 3.14, S. 23)
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die AfD hält die Bereitstellung leistungsfähiger Breitbandanschlüsse für einen Bestandteil der staatlichen Daseinsvorsorge. Wenn das privatwirtschaftlich nicht zu erreichen ist, muss die öffentliche Hand aktiv werden. (Regierungsprogramm, Abschnitt 11.1.5, S. 71f)
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die AfD setzt sich für eine Regulierung der Wolfsbestände zum Schutz von Menschen, Weidetieren und unserer Kulturlanschaft ein. Das derzeitige Wolfsmangement ist durch ein ganzheitliches Wildtiermanagement zu ersetzen. Das Jagdgesetzt muss angewendet werden. (Regierungsprogramm, Absch. 8.4.2, S.56)
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Kerstin Penndorf: Stimme zu
Die AfD setzt sich für die Abschaffung der Elternbeiträge in Kitas ein. (Regierungsprogramm, Abschnitt 4.8, S. 29)Ein ebenso wichtiger Schwerpunkt ist für unsere Partei, die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Qualität der Betreung in den Kitas. (Abschnitt 4.7,S. 28)
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Kerstin Penndorf: Lehne ab
Die AfD möchte die Wiedereinführung der Vermögenssteuer verhindern, da diese eine Substanzbesteuerung darstellt und dadurch bereits versteuertes Vermögen erneut jährlich belastet wird. (Regierungsprogramm, Abschnitt 1.2.2, S.12)
Alle Fragen in der Übersicht

Setzen Sie sich für die Gleichstellung Freier Schulen ein? (...)

Von: Fhfnaar Enor

Antwort von Kerstin Penndorf
AfD

(...) Freien Schulen stehen die gleichen finaziellen Mittel wie staatlichen Schulen zu. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
4 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.