Katharina Greif

| Kandidatin Bayern
© Katharina Greif
Frage stellen
Jahrgang
1991
Wohnort
Memmingen
Ausgeübte Tätigkeit
Orthopädieschuhmacherin
Stimmkreis

Stimmkreis 712: Memmingen

Stimmkreisergebnis: 0,47 %

Wahlkreisliste
Schwaben, Platz 15
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Position von Katharina Greif: Neutral
Ich denke nicht, dass dies notwendig ist. Es wird wohl kaum eine gläubige Person in einer Behörde beten. Allerdings sollte sich auch keiner daran stören, da die katholische Kirche zu unserer Kultur gehört und somit auch die Kreuze dazugehören.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Leider gibt es viele Berufe, die viel zu schlecht bezahlt werden und in denen man trotz vieler Arbeitsjahre kaum Rente erhält. Viele sind schon jetzt von Altersarmut betroffen. Mit einer Grundrente kann man etwas dagegen machen
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Es ist sehr schwierig, als alleinerziehendes Elternteil oder auch bei Berufstätigkeit beider Eltern, um den Lebensunterhalt zu gewährleisten, eine Betreuung für das oder die Kinder zu bekommen. Nicht jeder hat die Möglichkeit, eine Betreuung innerhalb der Familie zu bekommen
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Es muss zwischen gehobenem Mittelstand und Superreichen unterschieden werden: Engagement sollte sich lohnen, doch wenn "45 Deutsche so viel besitzen wie die ärmere Hälfte der Bevölkerung" (Spiegel), wenn Kinder ein Armutsrisiko darstellen und Berufstätigen Altersarmut droht, läuft etwas falsch.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Die Belastungen für unsere Umwelt werden immer stärker, wir müssen die freien Plätze als wichtige Ressource für Mensch und Tier sehen und einen richtigen Umgang mit der Natur lernen.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Eine Prüfung kann in jedem Land der EU-Staaten erfolgen. Die finanzielle Verantwortung hierfür sollte zwischen allen Staaten der EU aufgeteilt werden. Nur weil sich manche Länder aus der Verantwortung ziehen, sollte dies nicht zu Lasten hilfesuchender Menschen gehen.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Ballungsräume platzen jetzt schon auseinander, dadurch entschließen sich viele zu pendeln, da sie sich teure Mieten in den Städten nicht mehr leisten können. Würden die Standorte besser verteilt werden, könnte die Arbeitstätte wohnungsnah gelegen sein und auch die Attraktivität zum Land steigen.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Doch sollte darauf geachtet werden, wie die einzelnen Betriebe geführt werden. Es sollten Betriebe mit ökologischer (v.a. bioveganen) Landwirtschaft gefördert werden. Es ist zwingend notwendig, von Massentierhaltung und dem Einsatz von Pestiziden Abstand zu gewinnen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Viele Politiker handeln aufgrund von Steuerungen durch die großen Lobbyisten. Meist gilt nur der Wille der Großverdiener. Der Wille der Wähler wird meist vergessen. Transparenz würde definitiv helfen, das zu vermeiden.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Die Privatsphäre ist ein hohes Gut und darf nicht ohne weiteres, also ohne konkreten Verdacht, eingeschränkt werden.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Es sollten nur in absoluten Ausnahmefällen, wie der Schwangerschaftsvertretung, befristete Verträge erlaubt sein. Der Lehrerberuf ist sehr anspruchsvoll und der Nachschub an neuen Lehrkräften schwindet immer mehr. Durch einen unbefristeten Vertrag wird dieser Beruf wieder deutlich attraktiver.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Aufgrund der Klimaerwärmung ist eine dritte Startbahn das Gegenteil von dem, was wir tun sollten. Es sollte eine Verringerung des Flugverkehrs stattfinden, um den CO₂-Ausstoß drastisch zu verringern.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Diese Aktion würde nur die kleinen Leute und Handwerker treffen. Es muss eine Reglementierung der großen Energieverbraucher wie Flugzeuge, Kreuzfahrtschiffe usw. stattfinden. Zudem sollte der ÖPNV ausgebaut werden, um einen größeren Anreiz zu schaffen, auf Autos zu verzichten.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Eine Stärkung der Familie sollte in allen Bereichen stattfinden. Zudem sorgt eine eigene Immobilie für die eigene Absicherung und Altersvorsorge.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Position von Katharina Greif: Neutral
Ich denke, es wäre sinnvoller, den Asylsuchenden zu gestatten, dass sie arbeiten dürfen. Dadurch wäre eine geringere bis gar keine Unterstützung mehr nötig. Ebenso würde eine bessere Eingliederung gefördert werden.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Katharina Greif: Lehne ab
Hier bin ich auch für die Wahrung der Privatsphäre. Es gibt bereits genug Überwachung an öffentlichen Plätzen. Zudem gibt es keinen Beweis für eine effektive Minimierung der Straftaten durch eine größere Videoüberwachung.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Es gibt ein großes Defizit im Bereich der Pflegekräfte, Fachkräfte sind dadurch kurzfristig nötig. Allerdings müssen die Pflegekräfte auch ausreichend für ihre Arbeit entlohnt werden. Dadurch können wir diese wichtigen Berufe wieder attraktiver gestalten, um auch langfristig eine Lösung zu haben.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Hierfür ist es entscheidend, die Berufe gerade im Handwerk attraktiver zu gestalten. Es muss eine angemessene Bezahlung erfolgen. Außerdem sollten die Weiterbildungsmöglichkeiten, wie z.B. Erwerb des Meisterbriefes, finanziell stärker gefördert werden. In einigen Berufsgruppen ist dieser kaum erschw
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Wir sind alle Menschen auf diesem Planeten. Wir sollten alle die gleichen Rechte auf Leben und Selbstverwirklichung haben. Das sollte dringend in den Köpfen der Menschen verankert werden, da diese Einstellung leider noch nicht in allen Köpfen gelandet ist.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Katharina Greif: Stimme zu
Bisher hat die Mietpreisbremse kaum Wirkung gezeigt und viele, gerade auch Familien, können sich vor allem in Großstädten kaum noch Wohnungen leisten. Wohnraum muss unbedingt bezahlbar bleiben. Es kann nicht sein, dass mehr als die Hälfte des Monatseinkommens nur für die Miete verwendet werden muss.

Über Katharina Greif

Ich bin Orthopädieschuhmacherin und Mutter eines 8-jährigen Jungen. Die Klimaerwärmung ist in vollem Gange, doch die jetzige Politik weigert sich hartnäckig, strikte Maßnahmen zu ergreifen. Ich möchte für meinen Sohn und andere Kinder eine sichere und saubere Zukunft auf unserer Erde schaffen, auf der wir die Artenvielfalt und jedes Leben schützen können. Es muss auf sämtliche Umweltgifte verzichtet werden, mit der wir die Natur und uns selbst vergiften. Doch leider werden diese aus Kostengründen immer wieder eingesetzt. Da wir gerade in unserer Gegend ein hohes Aufkommen an Landwirtschaft haben, können wir hier viel bewirken und zusammen mit der V-Partei³ möchte ich dies  erreichen. Denn Zukunft geht uns alle etwas an.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.