Jörg Lelickens

| Kandidat Berlin
Jörg Lelickens
© DIE LINKE Berlin
Frage stellen
Jahrgang
1967
Wohnort
Berlin-Neukölln
Berufliche Qualifikation
Maler und Lackierer
Ausgeübte Tätigkeit
Maler und Lackierer
Wahlkreis

Wahlkreis : Neukölln WK 4

Wahlkreisergebnis: 8 %

Parlament
Berlin

Berlin

Die Ergebnisse von Volksentscheiden müssen verbindlich sein.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Das Volk ist der Souverän sein Wille ist zu respektieren alles andere ist undemokratisch. Es gibt keinen Grund Volksentscheide durchzuführen wenn diese dann nicht verbindlich sind.Volksentscheide halte ich für urdemokratisch man sollte sie auch auf Bundesebene durchführen.
Zur Aufklärung von Straßenkriminalität und zur Abschreckung braucht es mehr Videoüberwachung im öffentlichen Raum.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Neutral
Videoüberwachung nur an neuralgischen Kriminalitätsbrennpunkten im öffentlichen Raum die Gefahr von Big Brother ist ansonsten viel zu hoch.
Kitas sollen auch für Kinder unter 3 Jahren beitragsfrei sein.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Beitragsfreie Kitas auch für Kinder unter 3 Jahren sind unter anderem ein Punkt der hilft die Benachteiligung von Alleinerziehenden in unserer Gesellschaft abzubauen.
Die verantwortlichen Manager des BER sollten persönlich in Haftung genommen werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Die Stadtautobahn A 100 soll weitergebaut werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Neutral
Die städtischen Wohnungsbaugesellschaften sollen mehr Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen bauen.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Jeder Mensch in unserer Stadt hat den Anspruch auf Wohnraum dies gilt genauso für Gering- wie für Besserverdiener die städtischen Wohnungsbaugesellschaften stehen hier in einer besonderen Verantwortung.
Der Konsum und Besitz von Cannabis soll legalisiert werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Die Kriminalisierung des Konsums von Canabis führt in die falsche Richtung und nutzt niemandem. Es ist fahrlässig Menschen hierfür mit dem Gesetz in Konflikt zu bringen, die Kapazitäten der Strafverfolgungsbehörden sind anderweitig auch viel besser eingesetzt.
Um die Schulden zu senken, sollte der Senat auch öffentliche Unternehmen verkaufen.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
Öffentliches Eigentum kann man nur einmal verkaufen hingegen sind viele öffentliche Unternehmen wichtige für die Daseinsvorsorge der Bürger.
Jugendliche ab 16 Jahren sollen künftig das Abgeordnetenhaus mitwählen dürfen.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Die Umweltzone soll abgeschafft werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Neutral
Dass private Wohnungen nicht mehr an Touristen vermietet werden dürfen, ist richtig.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Wohnraum ist zu knapp in unserer Stadt als das er in dieser Form zweckentfremdet werden dürfte.
Für den Ausbau von Radwegen sollen auch Parkplätze oder Autospuren weichen müssen.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
Die Stadt soll Fahradfreundlich sein, sie soll aber auch allgemein Mobilitätsfreundlich sein die innerstädtische Mobilitätsinfrastruktur soll nicht zuletzt unter Einbeziehung des Öffentlichen Personen Nahverkehrs optimal austariert werden.
Der Flughafen Tegel soll erhalten bleiben.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Neutral
Das Arbeitsverbot für Asylbewerberinnen und -bewerber soll abgeschafft werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Das Arbeitsverbot von Asylbewerbern ist ein Integrationshemnis.
Gegen Hausbesetzungen wie in der Rigaer Straße muss der Staat mit aller Härte vorgehen.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
In Zeiten knapper Kassen sollte bei kulturellen Einrichtungen wie Opernhäusern, Theatern und Orchestern gespart werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
Die Menschen in unserer Stadt haben ein Recht auf Kultur , es muß jedoch gewährleistet sein das auch Menschen mit geringem Einkommen an der kulturen Teilhabe partizipieren.
Konfessioneller Religionsunterricht soll abgeschafft und durch einen Ethikunterricht für alle ersetzt werden.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
Ethik als zusätzliches Schulfach halte ich zwar für Sinnvoll , ich bin jedoch der Ansicht das es dem Land Berlin nicht zusteht sich in die religiösen Angelegenheiten seiner Bürger einzumischen und nichts anderes wäre es wenn man den Religionsuntericht abschaffen würde .
Die Gymnasien sollen als eigenständiger Schultyp erhalten bleiben.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Lehne ab
Gleichgeschlechtliche Paare sollen in allen Bereichen dieselben Rechte erhalten wie heterosexuelle Paare.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu
Es soll ein Nachtflugverbot zwischen 22:00 und 6:00 Uhr geben.
Jörg Lelickens
Position von Jörg Lelickens: Stimme zu

Die politischen Ziele von Jörg Lelickens

Als Gewerkschafter liegt der Schwerpunkt meiner politischen Tätigkeit auf Arbeitnehmerfragen im allgemeinen und in der Arbeitsmarktpolitik .Hier hat DIE LINKE schon viel erreicht den ohne DIE LINKE gäbe es  in unserem Land mit Sicherheit immer noch keinen gesetzlichen Mindestlohn , 8,50 Euro sind jedoch viel zu wenig erst ab einem Mindestlohn von 10 Euro oder mehr kann gesichert werden das ein Alleinstehender im Alter nicht in die Grundsicherung fällt. Ferner liegt mir die Einschränkung, am besten die Abschaffung, der Leiharbeit am Herzen, Leiharbeiter sind Arbeitnehmer zweiter und dritter Klasse , sie haben keinerlei Planungssicherheit für die Zukunft als Leiharbeiter eine Familie aufzubauen ist ein schwieriges Unterfangen das selbe gilt für Arbeitnehmer die von einem in den nächsten  befristeten Vertrag fallen. Ich halte ferner die Gängelung von Arbeitnehmern durch die Jobcenter für unwürdig.

Ich kenne viele Menschen für die der Wohnraum in Neukölln und in anderen Berliner Stadtteilen inzwischen zu teuer geworden ist , Wohnungen in Berlin müssen bezahlbar bleiben dafür setze ich mich ein.

Ich engagiere mich weiterhin gegen das Freihandelsabkommen TTIP  welches unter anderem einen schweren Schlag gegen die Arbeitnehmerrechte bedeuten würde.

 

Menschen vor Profite ! Arbeitnehmerrechte stärken !                                                                                      

Bitte unterstützen Sie mich wählen Sie am 18 September mit allen drei Stimmen DIE LINKE !

 

 

Über Jörg Lelickens

Ich bin 49 Jahre alt und lebe seit 15 Jahren im schönen Neuköllner Ortsteil Britz. Ich bin gelernter Maler und Lackierer und arbeite in diesem Beruf. Ich habe viele Jahre Erfahrung als prekär Beschäftigter in der Leiharbeit gesammelt. Ich bin gewerkschaftlich organisiert in der IG BAU und arbeite dort im Vorstand des Ortsverbandes Neukölln mit. In meiner Freizeit treibe ich gerne Sport interessiere mich für politische Dokumentationen , koche und fotografiere gerne.

Alle Fragen in der Übersicht

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.