Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Wie stellen Sie sich gegen die derzeit vorherrschende 2-Klassenmedizin?

Gesundheit
16. September 2009

(...) ich nehme an, dass Sie mit 2-Klassenmedizin die Unterscheidung zwischen der kassenärztlichen Versorgung und den privaten Versicherern meinen, oder? Dazu kann ich sagen, dass die FDP ein neues Gesundheitssicherungspaket schnüren möchte, in dem eine Versicherungspflicht eingeführt wird, dahingehend, dass jeder bei einem Krankenversicherer seiner Wahl einen Gesundheitsschutz abschließen muss, der mindestens die im Gesundheitspaket enthaltenen Leistungen enthält. Und jeder Krankenversicherer ist verpflichtet, jeden unabhängig von Alter, Geschlecht oder Vorerkrankungen im Rahmen dieses Gesundheitspaketes zu versichern. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Liebe Frau Brand-Hückstädt,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. September 2009

(...) Ihre Sorgen scheinen mir unbegründet. Politik ist keine Ein-Mann-Veranstaltung und in der FDP Schleswig-Holstein sind viele gestandene Männer und Frauen, die durchaus in der Lage sind, Herrn Kubicki Paroli zu bieten, wenn es erforderlich erscheint. Im Übrigen ist es doch so, dass es Parteitagsbeschlüsse, Fraktionsbeschlüsse, Wahlprogramme auf Landes- und Kreis, teilweise sogar Ortsebene gibt, an denen Mitglieder ihre Meinung ausrichten - auch Herr Kubicki. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstädt, wie ist Ihre Position zur geplanten Stadt-Regional-Bahn?

R. Rösler

Verkehr
04. September 2009

(...) angesichts der sehr hohen Investitionskosten und auch der Folgekosten für den öffentlichen Nahverkehr sehe ich keine Möglichkeit, dieses Projekt umzusetzen. So sehr ich dafür bin, dass Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen in Schleswig-Holstein beschleunigt geprüft und bearbeitet werden um Wirtschaft und Unternehmen bei der Arbeitsplatzbeschaffung zu unterstützen, so sehr muss man der Realität ins Auge sehen und auch Prioritäten, z.B. für die Fehmarn-Belt-Querung, setzen. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstädt,

halten Sie eine eigenständige Medienpolitik im Land Schleswig-Holstein für zukunftsorientiert und zielführend? Wo würden Sie ggf. Schwerpunkte medienpolitischen Handelns oder Nichthandelns sehen?

Kultur
01. September 2009

(...) Ganz klar: das duale System, das Nebeneinander von Öffentlich-Rechtlichen und Privaten Rundfunk- und Fernsehveranstaltern, hat sich bewährt. Aber der öffentlich-rechtliche Rundfunk bedarf einer umfassenden Reform. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstädt,

stimmt es dass die FDP die Arbeitnehmerrechte beschneiden will, wie es die Gewerkschaften behaupten?

Arbeit und Beschäftigung
30. August 2009

(...) Betriebsratswahlen sollen erst in Betrieben mit mindestens 20 Arbeitnehmern (bisher 5) stattfinden und es soll ein Quorum von 50 % der Arbeitnehmer für einen Betriebsrat sein, bevor eine Wahl im Betrieb durchgeführt werden kann (bisher gar keins). Aber die FDP will auch, dass der Kündigungsschutz für willkürliche Kündigungen durch Arbeitgeber bestehen bleibt. Eine Hire-and-Fire-Politik ist auch mit der FDP nicht zu machen. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstädt, ich würde gerne wissen, warum Sie für den Landtag kandidieren? Politik macht doch heut zu Tage keinen Spaß mehr ! Mit freundlichen Grüßen Rita Krügel

Frauen
28. August 2009

(...) ich gebe zu, dass ich auch lange nachgedacht habe, ob ich mich als Kandidatin für die Landtagswahl aufstellen lassen soll. (...) Aber ich bin auch fest davon überzeugt, dass Demokratie nur davon lebt, dass man an ihr teilnimmt. (...)