Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstedt,

ich habe eine Frage zur Flüchtlingspolitik, die die FDP betreiben will.

Verbraucherschutz
12. April 2012

(...) April 2012 in Kraft getretenen Gesetz über die Feststellung der Gleichwertigkeit von Berufsqualifikationen muss abgewartet werden, wie sich die Praxis entwickelt. Die im Ausland erlangten Ausbildungsnachweise müssen nach meinen Kenntnissen nicht übersetzt vorgelegt werden, wohl aber eine tabellarische Aufstellung der absolvierten Ausbildungsgänge und ausgeübten Erwerbstätigkeiten. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau d Brand-Hückstädt,

Landwirtschaft und Ernährung
06. April 2012

(...) Es scheint uns aber auch erforderlich, für die Haltung von Nutztieren, die nicht in der Bundes-Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung aufgeführt sind, die Regelungen zu verbessern, da die Verbraucherinnen und Verbraucher durch die Lebensmittelskandale auf bisher nicht nachgefragte Tiere ausweichen. Wir wollen deshalb die tierschutzrechtliche Grauzone dieser Tierarten beenden und setzen uns dabei für eine bundesweite Regelung ein. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Wie stellen Sie sich gegen die derzeit vorherrschende 2-Klassenmedizin?

Gesundheit
16. September 2009

(...) ich nehme an, dass Sie mit 2-Klassenmedizin die Unterscheidung zwischen der kassenärztlichen Versorgung und den privaten Versicherern meinen, oder? Dazu kann ich sagen, dass die FDP ein neues Gesundheitssicherungspaket schnüren möchte, in dem eine Versicherungspflicht eingeführt wird, dahingehend, dass jeder bei einem Krankenversicherer seiner Wahl einen Gesundheitsschutz abschließen muss, der mindestens die im Gesundheitspaket enthaltenen Leistungen enthält. Und jeder Krankenversicherer ist verpflichtet, jeden unabhängig von Alter, Geschlecht oder Vorerkrankungen im Rahmen dieses Gesundheitspaketes zu versichern. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Liebe Frau Brand-Hückstädt,

Gesellschaftspolitik, soziale Gruppen
06. September 2009

(...) Ihre Sorgen scheinen mir unbegründet. Politik ist keine Ein-Mann-Veranstaltung und in der FDP Schleswig-Holstein sind viele gestandene Männer und Frauen, die durchaus in der Lage sind, Herrn Kubicki Paroli zu bieten, wenn es erforderlich erscheint. Im Übrigen ist es doch so, dass es Parteitagsbeschlüsse, Fraktionsbeschlüsse, Wahlprogramme auf Landes- und Kreis, teilweise sogar Ortsebene gibt, an denen Mitglieder ihre Meinung ausrichten - auch Herr Kubicki. (...)

Frage an
Ingrid Brand-Hückstädt
FDP

Sehr geehrte Frau Brand-Hückstädt, wie ist Ihre Position zur geplanten Stadt-Regional-Bahn?

R. Rösler

Verkehr
04. September 2009

(...) angesichts der sehr hohen Investitionskosten und auch der Folgekosten für den öffentlichen Nahverkehr sehe ich keine Möglichkeit, dieses Projekt umzusetzen. So sehr ich dafür bin, dass Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen in Schleswig-Holstein beschleunigt geprüft und bearbeitet werden um Wirtschaft und Unternehmen bei der Arbeitsplatzbeschaffung zu unterstützen, so sehr muss man der Realität ins Auge sehen und auch Prioritäten, z.B. für die Fehmarn-Belt-Querung, setzen. (...)