Frage an Ingbert Liebing von Xheg Irvtry bezüglich Demokratie und Bürgerrechte

04. Mai 2013 - 20:58

Sehr geehrter Herr Liebing,

warum geben Sie auf Nachfragen auf Ihre Antworten, insbesondere im Bereich Finanzen/Eurorettung, keine Antworten mehr?
Wenn ich mir Ihre Antworten so ansehe, dann sind sie zwar sehr "voluminös", beantworten aber kaum die gestellten Fragen; und Nachfragen verhallen dann im Raum.
Ist das Ihre Vorstellung vom Umgang mit dem Bürger als Souverän? Einmal belehren, und dann kann er die Klappe halten?
Ich gebe zu, es wird wohl sehr aufwändig sein, auf alles und jedes einzugehen, und Ihre Zeit wird dazu wohl nicht ausreichen - allerdings zahlen wir Steuerzahler ja auch Mitarbeiter für Sie.....
Wenn Sie ernsthaft meine Stimme bei allfälligen Wahlen wieder haben wollen, dann sollten Sie sich wirklich einer anderen Vorgehensweise befleissigen. Das wäre meine Bitte und Frage gleichzeitig.

Freundliche Grüsse
Kurt Veigel

Frage von Xheg Irvtry
Antwort von Ingbert Liebing
27. August 2013 - 08:30
Zeit bis zur Antwort: 3 Monate 3 Wochen

Sehr geehrter Herr Veigel,

entschuldigen sie die verzögerte Antwort auf einige Anfragen. Aufgrund personeller Wechsel war es mir und meinem Team bisher nicht möglich alle Anfragen auf dieser Plattform zeitnah zu beantworten. Wir registrieren durchaus jede Frage und sind selbstverständlich der Meinung, dass der Bürger transparente Informationen von seinen Abgeordneten zu erhalten hat. Aus diesem Grund sind mit Ihrer Frage inzwischen 45 von insgesamt 48 gestellten Fragen in dieser Legislaturperiode beantwortet. Auch Fragen rund um den Euro beantworte ich gerne. Wenn Ihnen an einer Stelle eine Antwort nicht ausreicht oder aus Ihrer Sicht unbefriedigend ausgefallen ist, dann schicken Sie uns doch eine konkrete Nachfrage, die wir dann beantworten.

Mit freundlichen Grüßen

Ingbert Liebing