Holger Apfel

| Abgeordneter Sachsen 2009-2014
© NPD-Fraktion
Frage stellen
Diese Person hat dieses Parlament verlassen
Wohnort
Riesa
Berufliche Qualifikation
Verlagskaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Mitglied des Sächsischen Landtags
Wahlkreis

Wahlkreis 38: Riesa-Großenhain II

Wahlkreisergebnis: 8,5 % (eingezogen über Liste)

Parlament
Sachsen 2009-2014

Ausgeschieden am 17.01.2014

Über Holger Apfel

Ich wurde 1970 in Hildesheim als Sohn eines Graveurs und einer Friseurin geboren. Nach Abschluß der allgemeinen Hochschulreife und des Grundwehrdienstes absolvierte ich eine Lehre als Verlagskaufmann und war bis 1996 in verschiedenen Unternehmen im Großraum Hildesheim-Hannover tätig.

1996 übernahm ich als leitender Angestellter die Reorganisation des Deutsche Stimme Verlages, der seinen Standort im Jahr 2000 aus dem oberbayrischen Sinning (nahe Neuburg/Donau) nach Riesa verlegte. Im Jahr 2000 übernahm ich die neben der Geschäftsführung des Verlages auch die Chefredaktion der gleichnamigen Monatszeitung "Deutsche Stimme". Während ich die Geschäftsführung mit meinem Einzug in den Sächsischen Landtag im Jahr 2004 an meinen Nachfolger Jens Pühse abgab, zeichnete ich bis zum Frühjahr dieses Jahres für die Zeitung verantwortlich.

Seit nunmehr zwei Jahren - seit dem 21. Juli 2007 - bin ich mit meiner Frau Jasmin verheiratet, wir haben drei aufgeweckte Kinder - Kilian (6 Jahre), Svenja (2 Jahre) und Lars (1 Jahr).

1988 wurde ich Mitglied der Jungen Nationaldemokraten (JN), im gleichen Jahr trat ich auch der NPD bei. Neben der Übernahme verschiedener Funktionen konzentrierte ich mich in den 90er Jahren zunächst vor allem auf den weiteren Ausbau der JN, einer schlagfertigen Jugendorganisation, der ich zwischen 1993 und 1999 als Bundesvorsitzender vorstand.
Als JN-Bundesvorsitzender gehörte ich kraft Amtes seit 1993 dem NPD-Bundesvorstand an, im Jahr 2000 wurde ich stellvertretender Bundesvorsitzender der Partei; eine Aufgabe, die ich bis zum Frühjahr dieses Jahres wahrgenommen habe. Auf dem Bundesparteitag im April 2009 habe ich nicht wieder für den NPD-Bundesvorstand kandidiert.

Seit 2002 bin ich stellvertretender Landesvorsitzender der sächsischen Nationaldemokraten. Nach dem Landtagseinzug der NPD im Herbst 2004 wurde ich Vorsitzender der NPD-Fraktion im Sächsischen Landtag. In dieser Funktion bin ich gleichzeitig Mitglied des Landtagspräsidiums. Zudem bin ich Mitglied im Innenausschuß, stellvertr. Mitglied im Ausschuß für Geschäftsordnung und Immunitätsangelegenheiten sowie im Ausschuß für Wissenschaft, Hochschule, Kultur und Medien.

Als Vorsitzender des Nationalen Bündnisses Dresden zog ich zusammen mit zwei anderen patriotischen Politikern bereits im Juni 2004 in den Stadtrat von Dresden ein. Nachdem ich mein Mandat durch meinen familiär bedingten Umzug nach Riesa abgeben mußte, bin ich seit Juni 2008 nun als Mitglied des Kreistages von Meißen wieder kommunalpolitisch aktiv.

Alle Fragen in der Übersicht
# Internationales 11Aug2013

Guten Tag Herr Apfel,

meine Frage betrifft Ihre Ausführungen zu Erich Priebke auf der Internetseite der NPD, in der Sie Herrn Priebke unter...

Von: Hyevpu Orpxre

Antwort von Holger Apfel
NPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Holger Apfel,

ich wüsste gerne wie Ihre Partei zu dem "NPD-Verbotsverfahren" steht?

Da Sie die Frage bisher noch...

Von: Wvz Orpxre

Antwort von Holger Apfel
NPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Apfel,

wie steht die NPD zur Frage der "SED-Opferrente",soll diese Zuwendung weiterhin, wie bisher nur bei Bedürftigkeit...

Von: Qrgyrs Onhre

Antwort von Holger Apfel
NPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrter Herr Holger Apfel,

ich wüsste gerne wie Ihre Partei zu dem "NPD-Verbotsverfahren" steht?

Mit freundlichen Grüßen...

Von: Wvz Orpxre

Antwort von Holger Apfel
NPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.