Hans Anschütz

| Kandidat Bayern
Hans Anschütz
© Hans Anschütz
Frage stellen
Jahrgang
1964
Wohnort
Nürnberg
Berufliche Qualifikation
Diplom-Informatiker
Ausgeübte Tätigkeit
Prokurist
Stimmkreis

Stimmkreis 503: Nürnberg-Süd

Stimmkreisergebnis: 1,33 %

Wahlkreisliste
Mittelfranken, Platz 6
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Das Kreuz als Polarisierungsinstrument lehne ich ab. dazu ist es mir zu wichtig.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Dabei muss auch angerechnet werden, wenn Menschen Zeit und Kraft für Kindererziehung und Altenbetreuung in der Famile einbringen.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Lehne ab
Eine durch Zwang rein an der Wirtschaft ausgerichtet Erziehung der Kinder lehne ich entschieden ab.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Arbeitseinkommen werden viel zu hoch besteuert, Kapitaleinkommen dagegen werden bevorzugt. Das ist unsozial und zerstört auf Dauer die Basis unserer Gesellschaft.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Die versiegelte Fläche hat in den letzten Jahrzehnten massiv stärker zugenommen als die Bevölkerung. Das Betonieren von fruchtbaren Böden ist eine Todsünde und nicht wiedergutzumachen. Schon jetzt brauchen wir riesige Flächen in anderen Ländern für unseren verschwenderischen Lebensstil.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Nur wenn es eine angemessene Absprache mit den Mittelmeeranrainerstaaten gibt ist diese Option denkbar. Ansonsten ist es unfair gegenüber den betroffenen Staaten und zerstört Europa.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Es kommt auf die Art der Förderung an. Ein Gießkannenprinzip ist abzulehnen, hingegen sind die Bereitstellung von Infrastruktur und Bildungsangebote zur Personalqualifizierung zu begrüßen.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Die Landwirtschaft ist Opfer und Täter zugleich. Das ist kein Verschulden der Betriebe sondern Folge der Landwirschaftspolitik. Statt immer mehr Höfe zu ruinieren brauchen wir Anreize für junge Menschen, die Landwirtschaft weiterzuführen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Wenn Politiker durch Interessenvertreter beeinflusst werden, dann muss das öffentlich sein. Alles andere ist Gemauschel im Hinterzimmer und verursacht berechtigte und unberechtigte Verdächtigungen.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Lehne ab
Wir haben kein Kriminalitätsproblem, das diese Einschränkung der Bürgerrechte notwendig macht.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Was sich der Staat von den Unternehmen wünscht, das soll er auch selbst vorleben.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Lehne ab
Wir brauchen das Ende der Subventionen für diese aus Klimasicht katastrophale Form der Fortbewegung. Die Einführung von Mehrwertsteuer auf Flüge innerhalb von Europa und einer Kerosinsteuer (analog der Benzin/Dieselsteuer) sind überfällig und werden den Bedarf reduzieren.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Die Leidtragenden der miserablen Verkehrspolitik sind die Bewohner der Städte. Die Verursacher sind die Automobilkonzerne. Bis heute müssen die Verursacher kaum etwas tun, um die Städte zu entlasten. Statt billiger Software-Updates müssen Autos umgerüstet werden oder draußen bleiben.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Bevorzugt unterstützt werden soll der Erhalt bestehender Bausubstanz.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Stimme zu
Die Erfahrung zeigt, dass Sachleistungen einen hohen Verwaltungsaufwand und Ärger mit sich bringen.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Lehne ab
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Es scheint keine andere Lösung zu geben, um die personellen Defizite hier abzustellen. Grundsätzlich ist auch der Bereich der Pflege bei der Bürokratie zu entlasten, damit die Kräfte sich um die Menschen kümmern können und nicht um die Evaluierungsbögen für die Controller.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Lehne ab
Das ist eine persönliche Entscheidung und diese wird stark von den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen beeinflusst.
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Eine Ausweitung ist nicht notwendig, aber die vorhandenen Programme sollten erhalten bleiben. Alle sollten begreifen, dass die Würde eines jeden Menschen unantastbar ist.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Hans Anschütz
Position von Hans Anschütz: Neutral
Mir ist unklar, ob das etwas bringt.

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.