Hannes Eberhardt

| Kandidat Bundestag
Frage stellen
Jahrgang
1981
Wohnort
Regensburg
Berufliche Qualifikation
M.A. Vergleichende Kulturwissenschaft
Ausgeübte Tätigkeit
Fraktionsassistent
Wahlkreis

Wahlkreis 233: Regensburg

Wahlkreisergebnis: 2,3 %

Parlament
Bundestag

Bundestag

Dieselfahrzeuge sollen wegen ihres hohen Schadstoffausstoßes aus den Innenstädten verbannt werden.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Das Problem der Luftreinhaltung muss an der Wurzel gepackt werden. die Abkehr von fossilen Brennstoffen ist nur noch eine Frage der Zeit. Große Autobauer müssen in die Pflicht genommen werde. Bisher kamen diese ungestraft davon und haben die Bevölkerung mit dreisten Werbelügen verführt. Der Verbraucher darf es nicht ausbaden müssen. Die Industrie muss ran und jetzt zeigen, was sie kann.
Die Politik soll festlegen, wie viele Flüchtlinge Deutschland jedes Jahr aufnimmt.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Eine „Obergrenze“ halte ich nicht für zielführend. Vorrang der Menschenrechte vor Handelsrechten, Freihandelsverträgen oder Investitionsabkommen, Ziel muss weltweite ökosoziale Marktwirtschaft sein. Mit der Minimierung von Ausbeutung und Umweltzerstörung müssen alle Fluchtgründe bekämpft werden.
Massentierhaltung muss reduziert werden, auch wenn das höhere Fleischpreise bedeutet.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Massentierhaltung ist nicht nur extreme Qual der Tiere, sondern auch verantwortlich für die Gefährdung unseres Trinkwassers durch die Überdüngung mit Gülle und der entstehenden Nitratbelastung. Der Fleischkonsum müsste reduziert werden, Tiere dürfen für Discounterpreise nicht leiden müssen.
Zur Vermeidung von Altersarmut müssen die Renten deutlich erhöht werden.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Eine gute Basis stellt das dreistufige Rentenmodell der KAB dar: Sockelrente, Arbeitnehmer-Pflichtversicherung, betriebliche Altersvorsorge. Das Renteneintrittsalter muss flexibel gestaltbar werden, denn jeder Arbeitnehmer hat eine andere Ausgangssituation.
Vermieter sollen ohne eine staatliche Mietpreisbremse entscheiden können, wie viel Miete sie verlangen.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Hier müssen Vermietern klare Schranken aufgezeigt werden. Eine Deckelung ist notwendig.
Es muss ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Es kann nicht sein, dass Lobbyisten im Bundestag ein und aus gehen. Politik muss die Wirtschaft regulieren, dafür ist sie da. Und nicht umgekehrt.
Ein vollständiges Verbot von Gentechnik in der Landwirtschaft darf es nicht geben.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Wir stehen für gentechnikfreie Landwirtschaft, genauso wie gegen eine Fusion zwischen Monsanto und Bayer.
Auf Autobahnen soll es ein flächendeckendes Tempolimit von 130 km/h geben.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Aus Gründen der Sicherheit und der Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Weniger Verkehr vor Straßenneubau und Flächenversiegelung
Es soll einen verbindlichen Volksentscheid auf Bundesebene geben.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Ich befürworte mehr Möglichkeiten der direkten Demokratie.
Die Sicherheitsbehörden sollen mehr Befugnisse zur Terrorabwehr bekommen, auch wenn dafür Freiheitsrechte eingeschränkt werden müssen.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Die Sicherheit aller Bürger steht im Vordergrund. Konfliktmindernde Maßnahmen und mehr Bildung für alle fördern.
Der Kohleabbau als wichtige Übergangstechnologie muss weiterhin staatlich gefördert werden.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Abkehr von Kohle, Öl und Atom sind unverzichtbar für die echte Energiewende.
Die Kitabetreuung von Kindern soll grundsätzlich kostenlos sein.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Auch der kostenlose Kindergarten im 5. Lebensjahr steht auf der Agenda der ÖDP.
Die Bundesregierung soll keine Rüstungsexporte in Konfliktregionen wie der Arabischen Halbinsel genehmigen.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Ich stehe für ein generelles Verbot deutscher Waffenexporte.
Afghanistan ist ein sicheres Herkunftsland, in das Abschiebungen möglich sein müssen.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Abschiebungen in Kriegsgebiete lehne ich ab.
Die Kirchensteuer soll abgeschafft werden.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Unsere Kultur ist christlich geprägt. Die Erhaltung der Kirchen, die unsere Stadt- und Dorfbilder prägen, muss gewährleistet sein. Allerdings muss die Institution Kirche auch ihrer Verantwortung für die Gesellschaft bewusst sein und die Gelder richtig verwenden.
Die EU hat nur dann eine Zukunft, wenn die Mitgliedsstaaten auf Kompetenzen verzichten.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Das Vertrauen in ein Europa der Nationen wäre da. Die Europäische Union muss aber schädliche Subventionen beenden und bäuerliche, ökologische Landwirtschaft mit dezentraler Vermarktung, ein EU-weites Verbot von Gentechnik, das Verbot von Fracking und den unverzüglichen Atomausstieg voranbringen.
Der Spitzensteuersatz soll deutlich erhöht werden, mindestens wieder auf 53% wie in den 1990er Jahren.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Wichtiger wäre: Steuerschlupflöcher schliessen. Ein hoher Spitzensteuersatz, hilft ja nicht weiter, wenn er umgangen wird und schadet nur dem ehrlichen Steuerzahler.
Zeitlich befristete Arbeitsverträge sind erforderlich, damit Unternehmen flexibel sein können.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Der Besitz und Anbau von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Hannes Eberhardt: Neutral
Die ÖDP setzt sich dafür ein, dass Drogen konsequent bekämpft werden.
Weil Menschen immer älter werden, sollen sie auch länger arbeiten.
Position von Hannes Eberhardt: Lehne ab
Parteispenden von Unternehmen und Verbänden sollen verboten werden.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Die ÖDP nimmt keine Spenden von Firmen an. Sie ist dadurch eine der wenigen Parteien, die unabhängig entscheiden können.
Die Öffentlichkeit muss bei Verhandlungen zu Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA stärker beteiligt werden.
Position von Hannes Eberhardt: Stimme zu
Geheimniskrämerei darf nicht wieder vorkommen. Transparenz weitreichend! Fairhandel statt Freihandelsabkommen zu Lasten von Umwelt- und Verbraucherschutz. Mensch vor Profit!
Alle Fragen in der Übersicht
# Soziales 14Sep2017

Sehr geehrter Herr Eberhardt,

was halten Sie davon, die Zweiklassengesellschaft im Versicherungswesen (v.a. Renten- und...

Von: Znevn Onhznaa

Antwort von Hannes Eberhardt
ÖDP

(...) abgeschafft werden. Es bedarf einer Bürgerversicherung, bei der JEDE/R erstmal gleich einzahlt und es keine Beitragsbemessungsgrenze gibt. (...)

(...) Wie werden Sie sich im Falle Ihrer Wahl in den Deutschen Bundestag für den Frieden in Syrien einsetzen? Wie ist Ihre Position zum Bundeswehrmandat für Syrien? (...)

Von: Yhpvn Fpurvqyre

Antwort von Hannes Eberhardt
ÖDP

(...) Der Terror des IS darf nicht weiter um sich greifen. Dieses Übel muss an (...)

%
2 von insgesamt
2 Fragen beantwortet
5 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.