Portrait von Friedrich Jeschke
Friedrich Jeschke
Volt
Zum Profil
Frage stellen
Die Frage-Funktion ist deaktiviert, weil Friedrich Jeschke zur Zeit keine aktive Kandidatur hat.

Wie werden Sie den Kinderschutz in Einrichtungen der frühkindlichen Bildung sicherstellen und Eltern als wichtige Säule der Prävention und Intervention einbinden?

Sehr geehrter Herr Jeschke,

ich bin stellvertretende Vorsitzende des JAEB in Kerpen. Mein jüngster Sohn besucht die Kita Spielkiste in Kerpen-Horrem.

In meiner Funktion als Vertreterin der Elternschaft der Kindergartenkinder in Kerpen möchte ich Ihnen als Kandidat*in zur Landtagswahl für den Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis II am 15.05.2022 ein paar Fragen stellen, die ich Sie bitte, noch vor der Wahl zu beantworten. Mir ist bewusst, dass das recht kurzfristig ist, jedoch ist das Thema Personalausstattung und Betreuungsqualität in den Kitas gerade aufgrund des Streiks der Erzieher*innen brandaktuell geworden. Ich werde Ihre Antworten der Elternschaft zur Verfügung stellen, so dass sich die Eltern ein Bild aller Kandidaten im Zusammenhang mit diesem Thema machen können.

Frage von Jennifer C. am
Portrait von Friedrich Jeschke
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 1 Tag 1 Stunde

Vielen Dank für Ihre Frage Frage Frau C. Ich bitte um Verständnis, dass aufgrund der kurzfristigen Anfrage eine Antwort kompakt ausfällt. 

Ihre Frage nimmt einen wesentlichen teil der Antwort vorweg: Eltern einbinden. Kinderschutz bedeutet mit offenen Augen aufmerksam sein und Fragen stellen. Meine Eindrücke sowie die von Freunden und Familien ist, dass Kinder bereits gut geschützt sind. Hier würde ich mich freuen wenn Sie ihre Frage konkretisieren könnten, wo Schutz nachzubessern ist. Sofern es Einrichtungen gibt, die hier Mängel haben, müssen klare Prozesse auch Maßnahmen zur Folge haben. Sofern es hier an Prozessen und Maßnahmen mangelt, müssen diese auf den Tisch.