Fragen und Antworten

Über Florian Köhler-Langes

Ausgeübte Tätigkeit
Postdoc am Max-Planck-Institut für Kernphysik
Berufliche Qualifikation
Diplom Physiker, Atomphysiker (Dr. rer. nat.)
Geburtsjahr
1984

Florian Köhler-Langes schreibt über sich selbst:

Ich bin...  
ein promovierter Physiker aus Mainz, der seit einigen Jahren über die politische Entwicklung nachdenkt. Einerseits sehe ich, einen noch nie dagewesenen Wohlstand mit noch nie dagewesener Lebensqualität. Beides müsste uns alle unglaublich glücklich machen. Andererseits sehe ich politische Strukturen, die den derzeitigen gesellschaftlichen Herausforderungen (Chancengleichheit, Ernährung, fairer Handel, Flucht, Frieden, Klimawandel, Regulierung der globalen Finanzwirtschaft, Ressourcenverteilung, soziale Gerechtigkeit, Umweltschutz) kaum noch gewachsen sind. Da fast alle diese Herausforderungen globale Dimensionen haben, ist Politik, wenn sie national agiert, dagegen oft machtlos. Die daraus folgende politische Hilflosigkeit und Lähmung beunruhigt zunehmend die Menschen.
 
Ich bin bei Volt, weil…  
wir diese politische Lähmung endlich hinter uns lassen sollten, da sie sonst zur Gefahr werden könnte. Politik sollte nicht mehr aus der national verengenden Frage „Was tut den Staatsbürgern in Land xyz gut?“ entwickelt werden. Um die aktuellen politischen Herausforderungen zu lösen, muss Politik endlich aus der Frage: „Was tut ALLEN Menschen, Tieren und Pflanzen auf unserem Planeten gut?“ gedacht werden. Gegründet von drei Menschen aus Italien, Frankreich und Deutschland, stellt sich Volt als erste Partei überhaupt von Beginn an paneuropäisch auf. So überwindet Volt anders als alle bisherigen Parteien die national verengende politische Sichtweise. Politik wird bei Volt aus europäischer bzw. sogar globaler Perspektive verstanden. Genau dieser globalere politische Ansatz ist die unglaublich neue, einzigartige, progressive Antwort auf die derzeitige politische Krise.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Kandidaturen und Mandate

Kandidat EU-Parlament Wahl 2019

Angetreten für: Volt
Wahlkreis: Bund
Wahlkreis:
Bund
Wahlliste:
Bundesliste
Listenposition:
9

Politische Ziele

Meine Vision für Europa ist... eine durch und durch föderale und damit demokratischere und handlungsfähigere politische Struktur. Nur so lassen sich die derzeitigen Herausforderungen wirklich schultern. Europa braucht ein gestärktes Parlament, dem es möglich ist, Chancengleichheit und eine sozialere und solidarischere Politik durchzusetzen. Wir brauchen eine global faire, nachhaltige Kreislaufwirtschaft. Die Finanzwirtschaft sollte ausschließlich der Realwirtschaft dienen und nicht sich selber. Europa sollte zu 100% ein grüner Kontinent werden: 0% Emission, 100% Ressourcen-Kreislauf und Umweltschutz. Ich würde gerne in einem Europa leben, das nicht an seinen Außengrenzen haltmacht, sondern Politik für alle Menschen, Tiere und Pflanzen erdenkt. Europa sollte eine bedeutende politische Kraft sein, die sich unermüdlich für Fairness und Frieden auf unserem Planeten einsetzt.   Im Europäischen Parlament will ich ...     mit einer starken Volt-Fraktion die oben genannten Visionen realisieren und darüber hinaus für den von Volt geforderten neuen politischen Stil werben, der ideologische Gräben überwindet. Hierbei würde ich mich für einen empathischeren Umgang untereinander einsetzen. Gerade in der Politik ist der zwischenmenschlicher Umgang oft sehr kämpferisch und weit entfernt von mitmenschlichem Verständnis. Unsere Welt ändert sich rasant und wächst immer weiter zusammen. Darum dürfen wir die lokalen Bedürfnisse der Menschen nicht vergessen. Sie brauchen eine starke politische Einbindung und größtmöglichen politischen Handlungsspielraum. Mit ihnen möchte ich die Wichtigkeit und vor allem die Vorteile von europäischen bzw. globalen Lösungen diskutieren und entwickeln.