Alle Fragen in der Übersicht

(...) Frau Trüpel, diese Aussage ist unlogisch und in sich bereits extrem widersprüchlich, denn Google News ist vollkommen werbefrei, ebenfalls die Google-Suche. Das sollte auch Ihnen bekannt sein. (...)

Von: Xynhf Fpuness

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Bürgerrechte 29Jun2018

Sehr geehrte Frau Trüpel,

ich bin schon seit 14 Jahren intensiver Autor und vor allem auch Fotograf in der Wikipedia. Das in der nächsten...

Von: Unaf-Crgre Ynzrem

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Europa 28Jun2018

(...) Und denken sie nicht das sich jeder große Plattformbetreiber vor Kagen schützen will, und die Upload filter so streng sind das viel mehr Zensiert wird als nötig, und wie ist es mit dem missbrauch ? wer kontrolliert was gefiltert wird. (...)

Von: Zvpunry Wnxbo

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

11Mai2018

(...) Welche Alternativen sehen Sie zu einer weiteren Kooperation mit Libyen ? (...)

Von: Gubznf Uvgmry

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Wirtschaft 28Jun2016

(...) Ist es wahr, dass die Freihandelsabkommen TTIP/CETA nun ohne Einbeziehung der nationalen Parlamente direkt auf EU-Ebene beschlossen werden sollen? (...)

Von: Urvxr Xbpu

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

# Sozialpolitik 21Mär2016

Kinderrechtskonvention: (2) Die Vertragsstaaten achten und fördern das Recht des Kindes auf volle Beteiligung am kulturellen und künstlerischen...

Von: Varf Rpx

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

(...) vielen Dank für Ihre Anfrage. Bündnis 90/Die Grünen setzen sich seit Jahren für eine bessere Bezahlung der Arbeit in den künstlerischen Bereichen ein und fordern die Einhaltung von Honoraruntergrenzen. Nach meiner Kenntnis hat unsere Grüne Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus eine mehrteilige Werkstattgesprächsreihe durchgeführt, in der die kulturpolitische Sprecherin, Sabine Bangert, mit rund 100 ExpertInnen aus der Berliner Kulturszene den Reformbedarf in der Kulturförderung ermittelt hat. (...)

# Sozialpolitik 29Feb2016

(...) Herrn Kretschman hat gesagt, das die Grünen das Betreuungsgeld abschaffen und der Kleinkinderversorung zuführen möchte. Was treiben die ganzen Familien, die ihre Kinder bis zum 2. (...)

Von: Nawn Qvagre

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

(...) Viele Studien weisen nach, dass die Erziehung von Kindern in Kindertagesstätten für Kinder sehr vorteilhaft ist. Grüne haben sich immer gegen das Betreuungsgeld und für eine gemeinsame Erziehung von Kindern ausgesprochen, weil dann viel mehr Kinder in den Genuss von gemeinsamen Einrichtungen kommen, die sie fördern, und Eltern arbeiten gehen können, was die allermeisten Eltern bevorzugen (...)

(...) wieso verstößt die BRD gegen EU-Recht mit der Rentenregelung? In Frankreich,Luxenburg zum Beispiel kann mann wegen unregelmäßigem Schichtdienst bei der Eisenbahn früher in Rente. (...)

Von: oreaq züyyre

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

(...) Die Mitgliedsstaaten der EU müssten ihr vorher die Zuständigkeit dazu überschreiben. Beharren die Staaten auf ihrer Kompetenz, wie zum Beispiel beim Thema Renten, gibt es auch keine EU-weiten Regelungen. Auch wenn die EU keine unmittelbare gesetzgeberische Kompetenz besitzt, hat sie an einigen Punkten wichtige Fortschritte erreicht, um die soziale Dimension in der EU zu stärken. (...)

(...) sind die Grünen nun für oder gegen TTIP? das hatte ich Sie schon einmal gefragt und auf das 'Herumgeeiere' auf dem Parteitag hingewiesen. (...)

Von: Qe. Gubznf Evffr

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

(...) Ich teile einige Ihrer Kritikpunkte und finde es persönlich sehr wichtig, dass nicht nur in den Parlamenten, sondern auch aus der Zivilgesellschaft heraus der gesellschaftliche Druck auf die Verhandlungen aufrecht gehalten und ausgebaut wird. Wir Grüne im Europäischen Parlament werden keinem TTIP zustimmen, das den Streitbeilegungsmechanismus in Form von ISDS oder einen regulatorischen Kooperationsrat enthält, der die Rechte des EP und der nationalen Parlamente empfindlich beschneiden würde. (...)

(...) die Aufgabe der Medien besteht ja bekanntlich darin, eine ausgewogene, neutrale Berichterstattung zu betreiben. Jetzt wurde ja von offizieller Seite, von Programmbeirat und Presserat, deutliche Kritik an den Berichten zur Ukraine/Russland-Krise geäußert. Es wurde festgestellt, dass die Beiträge einseitig gegen Russland gerichtet waren. (...)

Von: Ebynaq Xhagm

Antwort von Helga Trüpel
DIE GRÜNEN

(...) Gewalt unverzichtbar. Über die Einschätzung des ARD Programmbeirates zur Ukraine/Russland-Berichterstattung kann man sicherlich geteilter Meinung sein. Meine Wahrnehmung ist, dass die russische Position durchaus abgebildet wird, zum Beispiel in Talkshows, in denen russische Journalisten oder russische Botschaftsvertreter zu Wort kommen. (...)

%
5 von insgesamt
10 Fragen beantwortet
12 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

EU-Urheberrechtsreform

05.07.2018
Dafür gestimmt
Nicht beteiligt
Dafür gestimmt

Wahlrechtsreform EU Parlament

04.07.2018
Dagegen gestimmt

Pages

Lebensmittelverschwendung

06.11.2016
Dafür gestimmt

Stellv. Mitglied