Jahrgang
1954
Wohnort
Bottrop
Berufliche Qualifikation
Ausbildung zur Beamtin im mittleren Dienst bei der Bundeswehrverwaltung
Ausgeübte Tätigkeit
MdL
Wahlkreis

Wahlkreis 76: Bottrop

Wahlkreisergebnis: 54,5 % (eingezogen über den Wahlkreis)

Parlament
Nordrhein-Westfalen 2012-2017
Parlament beigetreten
08.06.2005

Über Cornelia Ruhkemper

Geboren am 18. August 1954 in Bottrop.
Mittlere Reife 1971. 1971 bis 1973 Ausbildung zur Beamtin im
mittleren Dienst bei der Bundeswehrverwaltung. Laufbahnprüfung
1973. Juli 1973 bis Juni 2005 Sachbearbeiterin beim
Kreiswehrersatzamt Düsseldorf.
Mitglied der SPD seit 1976. Vorsitzende des Ortsvereins
Bottrop-Stadtmitte seit Juni 2006. 1994 bis 2014 Mitglied des Rates
der Stadt Bottrop, dort 2004 bis 2009 stellvertretende
Fraktionsvorsitzende. 1999 bis 2004 stellvertretende
Bürgermeisterin der Stadt Bottrop. Seit 1976 Mitglied der
Gewerkschaft ÖTV/ver.di.
Abgeordnete des Landtags Nordrhein-Westfalen vom 8. Juni 2005
bis 14. März 2012 und seit 31. Mai 2012.

Alle Fragen in der Übersicht
# Schulen 1Jan2017

Sehr geehrter Frau Ruhkemper,

wie ist ihre Ansicht zur offenen Ganztagsschule für Grundschulkinder, müssen die Kinder wirklich an 5...

Von: Fgrcunavr Teüajnyqre

Antwort von Cornelia Ruhkemper
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Ruhkemper,

es besteht gegenwärtig im Land NRW eine gravierende gesellschaftliche und rechtliche Konfliktsituation wegen...

Von: Wbprylar Ybcrm

Antwort von Cornelia Ruhkemper
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

Sehr geehrte Frau Ruhkemper,

lt. einem WDR-Beitrag könnte man sich an seinen Abgeordneten wenden, wenn man ein Problem mit den neuen GEZ-...

Von: Pbeqhyn Xerzfre

Antwort von Cornelia Ruhkemper
SPD

(...) Viele weitere Informationen dazu finden sie auf der Seite http://www.Rundfunkbeitrag.de Der neue Rundfunkbeitrag basiert auf einem Solidarmodell und ist einfach und gerecht verteilt – Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Institutionen und Einrichtungen des Gemeinwohls beteiligen sich gemeinsam an der Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Zudem hat sich der Gesetzgeber dazu entschlossen, den Gerätebezug nicht mehr länger zum Anknüpfungspunkt des Rundfunkbeitrags zu machen, da in Zeiten technischer Konvergenz die Unterscheidung zwischen Gerätearten immer schwieriger wird. (...)

# Umwelt 27Juli2012

Sehr geehrte Frau Ruhkemper,

wir beziehen uns auf die 3. Ä. des TSchG der Bundesregierung und haben festgestellt, dass sich der -§ 13b neu...

Von: Qvrgre Ehuaxr

Antwort von Cornelia Ruhkemper
SPD

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
1 von insgesamt
4 Fragen beantwortet
24 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.