Colin Jakob

| Kandidat Sachsen
Colin Jakob
Frage stellen
Jahrgang
1990
Wohnort
Burkhardtsdorf
Ausgeübte Tätigkeit
Betriebswirt
Wahlkreis

Wahlkreis 13: Erzgebirge 1

Wahlkreisergebnis: 3,6 %

Liste
Landesliste, Platz 22
Parlament
Sachsen

Sachsen

In der Lausitz haben der Erhalt des Industriestandortes und der Arbeitsplätze Vorrang vor Klimaschutzzielen.
Position von Colin Jakob: Neutral
Wir setzen uns für einen vernunftbetonten Umweltschutz ein, ohne Hysterie, Panikmache, Verbote und totalitäre Fantasien zum Komplettumbau der Gesellschaft, ein. Wir wollen unsere Wälder zur Bindung von CO2 stärker aufforsten, Wildwiesen und Landschaftsvielfalt fördern.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Die Pflegeberufe müssen zunächst attraktiver werden - eine angemessene Bezahlung sowie bessere Arbeitsbedingungen sind hierfür Voraussetzung. Arbeitsplätze, die trotzdem nicht besetzt werden können, sollen stärker und schneller durch Fachkräfte aus dem Ausland besetzt werden.
Kommunen sollen städtische Wohnungen nicht mehr verkaufen dürfen.
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Der Mangel an preiswerten Wohnungen kann nur durch mehr Wohnungsbau begegnet werden.
Es soll kein Wahlrecht ab 16 bei Landtagswahlen geben.
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Ein 16-Jähriger hat für mich die geistige Reife an einer Wahl teilzunehmen. Ich setze mich dafür ein, dass er die Weichen für seine Zukunft aktiv stellen kann.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Ich setze mich für ein flexibles Renteneintrittsalter ein, da jeder Mensch unterschiedlich ist.
Bei der Vergabe öffentlicher Aufträge sollen soziale und ökologische Aspekte künftig stärker beachtet werden, auch wenn es am Ende mehr kostet.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Der Staat sollte bei öffentlichen Aufträgen stets soziale und ökologische Aspekte berücksichtigen.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und der Politik veröffentlicht werden.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Transparenz leistet einen Beitrag das Vertrauen der Bürger in die Politik zu stärken.
Wer sich verpflichtet, für mindestens 10 Jahre auf dem Land zu praktizieren, soll bevorzugt zum Medizinstudium zugelassen werden (Landarztquote).
Position von Colin Jakob: Stimme zu
In Sachsen soll es mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Abgelehnte Asylbewerber*innen sollen konsequent in ihre Heimatländer zurückgeführt werden.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Ich stehe klar zum Recht auf Asyl, hilfsbedürftigen Menschen sollte auch stets die benötigte Hilfe angeboten werden. Wenn ein Asylbewerber abgelehnt wird, muss dieser konsequent abgeschoben werden.
Die Listen der Parteien zu Landtagswahlen müssen sich zu gleichen Anteilen aus Männern und Frauen zusammensetzen.
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Auf öffentlichen Flächen sollen weiterhin Herbizide wie Glyphosat eingesetzt werden können, solange es keine effektiven Alternativen gibt.
Position von Colin Jakob: Neutral
Der Besitz und Konsum von Cannabis soll legalisiert werden.
Position von Colin Jakob: Stimme zu
Der sächsische Verfassungsschutz wird aktuell seinen Aufgaben nicht gerecht.
Position von Colin Jakob: Neutral
Dies kann ich nur schwer beurteilen.
Beim Ausbau von WLAN-Netzwerken und beim Breitbandausbau sollen Unternehmen Vorrang vor Privatpersonen haben.
Position von Colin Jakob: Neutral
Viele Menschen arbeiten im HomeOffice und auch sie benötigen schnelles Interent.
Die Wiederansiedelung des Wolfs ist ein Erfolg für den Naturschutz in Sachsen, er sollte deshalb auch weiterhin nicht abgeschossen werden dürfen.
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Ich begrüße die Wiederansiedlung des Wolfs, er gehört jedoch ins Jagdrecht. Der Bestand hat sich erholt und sollte kontrollierbar sein.
Kitagebühren sollen vollständig abgeschafft werden.
Position von Colin Jakob: Neutral
Zunächst sollten wir die Qualität flächendeckend verbessern und jedem Kind einen Kindergartenplatz anbieten können. Mittel- bis langfristig kann ich mir die Abschaffung der Kitagebühren vorstellen.
Menschen mit besonders großem Vermögen sollen mehr Steuern zahlen (Vermögenssteuer).
Position von Colin Jakob: Lehne ab
Alle Fragen in der Übersicht
# Familie 17Juli2019

Werden Sie sich auch dafür einsetzen, dass die Kita und Hort Gebühren, in Zukunft nicht mehr erhoben werden. (...)

Von: Fvzbar Natreznaa

Antwort von Colin Jakob
FDP

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.

%
0 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
0 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.
To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Logo für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz von abgeordnetenwatch.de

Dieses Logo steht für Vielfalt, Weltoffenheit und Toleranz. abgeordnetenwatch.de setzt sich durch Bürgerbeteiligung und Transparenz für eine selbstbestimmte Gesellschaft ein, in der jede:r gleich viel wert ist. Diese Haltung spiegelt sich neben unserem Codex für die Moderation von Anfragen auch in unserem Sozial-, Umwelt- und Gleichstellungsprofil wider.