Christine Berchtold-Benchieb

| Kandidatin Bayern
Frage stellen
Jahrgang
1973
Wohnort
Eichenau
Ausgeübte Tätigkeit
Fachärztin für Allgemeinmedizin
Stimmkreis

Stimmkreis 118: Fürstenfeldbruck-Ost

Stimmkreisergebnis: 0,24 %

Wahlkreisliste
Oberbayern, Platz 14
Parlament
Bayern

Bayern

In jedem Eingangsbereich einer bayerischen Behörde soll ein Kreuz hängen.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Lehne ab
Die Trennung von Staat und Religion ist mir sehr wichtig. Religion ist Privatsache, der Staat hat hier unbedingt Neutralität zu wahren.
Nach 35 Beitragsjahren sollen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer eine Grundrente erhalten.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Jeder Mensch soll ein Recht auf Grundversorgung haben.
Es soll an jeder bayerischen Grundschule eine verpflichtende Ganztagsbetreuung bis zum späten Nachmittag geben.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Ich persönlich finde es schön, wenn Kinder nicht den ganzen Tag in der Schule verbringen und nachmittags Zeit zur Selbstverwirklichung haben. Da dies aber die individuelle Entscheidung einer jeden Familie sein muß, soll der Staat Möglichkeiten für die versch.Gestaltungsmöglichkeiten schaffen.
Menschen mit sehr hohem Einkommen zahlen derzeit ausreichend Steuern.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Besonders zu verändern gilt hier Steuerhinterziehungen im großen Stil zu bekämpfenden.
In Bayern sollen weniger unbebaute Flächen versiegelt werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Bodenversiegelung hat unmittelbare Auswirkungen auf den Wasserkreislauf. Versiegelung fördert Überschwemmungen und greift in natürlich Prozesse störend ein.
Asylsuchende sollen an der bayerisch-österreichischen Grenze zurückgewiesen werden, wenn sie bereits in einem anderen EU-Land registriert sind.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Menschen die Asyl benötigen, sollen dieses uneingeschränkt in Europa finden. Wie genau die Verteilung über die EU Länder erfolgen soll, muss in der EU Gemeinschaft gemeinsam festgelegt werden.
Bayern soll Unternehmen fördern, die ihren Unternehmensstandort von Metropolregionen in den ländlichen Raum verlagern.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Besonders kleinere regionale Betriebe sollen gefördert werden. Ich bin gegen eine Entwicklung hin zu nur noch wenigen Großbetrieben im Land. Vielfalt ist wertvoll.
Aufgrund der Ernteausfälle durch die Dürre in diesem Sommer sollen Bauern finanziell entschädigt werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Bauern sollten zur Umstellung auf bioveganen Landbau unterstützt werden. Nicht jedoch zur Überproduktion tierischer Lebensmittel.
Es soll ein verbindliches Lobbyregister geben, in dem u.a. Kontakte zwischen Interessenvertretern und Politikern veröffentlicht werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Lobbyismus muß für jeden Bürger zur Meinungsbildung offen einsehbar sein.
Die Polizei soll Telefone auch ohne richterlichen Beschluss abhören dürfen.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Lehne ab
Die Gewaltenteilung in Deutschland soll nicht ausgehebelt werden.
Lehrerinnen und Lehrer an bayerischen Schulen sollen grundsätzlich unbefristete beschäftigt werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Lehne ab
Gerade Lehrer tragen eine hohe Verantwortung für die Ihnen anvertrauten Kinder und die Gesellschafts- entwicklung. Sollten Lehrer dieser Aufgabe nicht ausreichend nachkommen, muß es möglich sein, sie wieder aus dem Schuldienst zu entlassen.
Die dritte Startbahn des Flughafens München soll gebaut werden, obwohl der Bürgerentscheid sich dagegen ausgesprochen hatte.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Lehne ab
Gelebte Demokratie und Umwelt sollen vor Gewinnmaximierung stehen. Der Wille der Bürger muß das höchste Entscheidungskriterium sein.
Dieselfahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß sollen nicht mehr in den Innenstädten fahren dürfen.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Generell brauchen wir weniger Privatfahrzeuge, dafür günstigeren und besseren öffentlichen Nahverkehr in unseren Innenstädten.
Es ist richtig, dass der Freistaat Familien beim Hausbau und Immobilienkauf finanziell unterstützt (Baukindergeld Plus).
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Würdevolles Leben und Wohnen muß ein Grundrecht aller Menschen sein.
Asylsuchende sollen eher Geld- statt Sachleistungen bekommen.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Ein würdevoller Umgang mit allen Menschen ist mir sehr wichtig. Viele der Asylsuchenden haben fast alles in Ihrem Leben verloren. Nehmen wir Ihnen nicht auch noch die Würde, wenigstens selbst entscheiden zu können, was sie konsumieren.
Es soll in Bayern mehr Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen geben.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Ich bin zwar gegen einen Überwachungsstaat, lehne aber Videoüberwachung an bestimmten gefährdeten Gebieten zur Sicherheit der Bürger nicht generell ab.
Es sollen mehr Pflegekräfte aus dem Ausland angeworben werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Die Pflege muß generell im Ansehen aufgewertet werden. Pfleger/innen leisten einen immens wichtigen Beitrag für die Gesellschaft. Ihr Immage muß aufgewertet werden. Um ausreichend qualifizierte Pflege zu haben, soll auch im Ausland aktiv mit einem attraktiven Einwanderungsgesetz geworben werden.
Die Staatsregierung soll sich dafür einsetzen, dass wieder mehr Jugendliche einen Ausbildungsberuf ergreifen statt ein Studium zu beginnen.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Jeder soll den Beruf ausüben können, der ihn interessiert und der seinen Neigungen entspricht. Allerdings muss bedacht werden, daß sich durch fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung die Arbeitsrealität in den nächsten Jahren stark verändern wird. Altbekanntes wird durch Neues ersetzt
Es soll in Bayern mehr staatlich geförderte Programme gegen Rassismus und Antisemitismus geben.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Stimme zu
Hass und Gewalt hat eine Gesellschaft noch nie weiter gebracht. Toleranz und Offenheit hingegen kann uns zu Frieden bringen.
Die Mietpreisbremse soll verschärft werden.
Position von Christine Berchtold-Benchieb: Neutral
Der Staat muß vorwiegend dafür sorgen, daß seine Bürger sich eine Wohnung leisten können, um würdevoll zu leben. Weniger Privatvermieter müssen sanktioniert werden, als der Staat deutlich intensiver in soziale Wohnungsprojekte investieren muss. Hier darf keine Gewinnerzielung verfolgt werden:

Frage stellen

Die Fragefunktion in diesem Profil wurde geschlossen.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.