Cathleen Martin
FREIE WÄHLER
Profil öffnen

Frage von Sevrqzne Evpugre an Cathleen Martin bezüglich Verkehr und Infrastruktur

# Verkehr und Infrastruktur 02. Aug. 2019 - 13:14

Sehr geehrte Frau Martin,

mit der kommenden Landtagswahl entscheidet sich unter anderem, wie die Weichen für die zukünftige Verkehrspolitik in Sachsen gestellt werden. Der ADFC Sachsen e. V. mit seinen inzwischen über 6300 Mitgliedern fragt sich, welche Rolle dabei das Fahrrad spielen wird und hat deshalb einige Fragen an Sie als Spitzenkandidatin der Freien Wähler zum Thema:

1. Zwischen 2014 und 2025 sollen 540 Kilometer Radwege an sächsischen Bundes- und Staatsstraßen gebaut werden. Allerdings wurden bis zum Anfang des Jahres 2019 erst 69 Kilometer fertig gestellt. Was möchten Sie tun, um sicher zu stellen, dass die verbleibenden Kilometer rechtzeitig genutzt werden können?

2. Im vergangenen Jahr sind in Sachsen 35 Personen auf dem Rad bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen. Welche Maßnahmen möchten Sie umsetzen, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen?

3. Momentan sind im sächsischen Landeshaushalt 13,7 Mio Euro Landesmittel für die Förderung des Radverkehrs, Bau von Radwegen und Erstausstattung zur Radwegweisung eingestellt - das sind weniger als 4 Euro pro Einwohner und Jahr. Wieviel Geld soll der Freistaat Ihrer Meinung nach jährlich für Radmobilität ausgeben?

4. Die Tourismusstrategie 2019 des Freistaates sieht vor, dass sich Sachsen zu einer führenden Radtourismus- und Mountainbike-Destination entwickeln soll. Welche drei Maßnahmen müssen dafür in der kommenden Legislatur umgesetzt werden?

5. Wann wird der erste Radschnellweg Sachsens eröffnet und wo wird er sein?

Vielen Dank, dass Sie sich Zeit dafür nehmen,

Sevrqzne Evpugre
www.adfc-sachsen.de

Von: Sevrqzne Evpugre

Antwort von Cathleen Martin (FREIE WÄHLER) 20. Aug. 2019 - 19:39
Dauer bis zur Antwort: 2 Wochen 4 Tage

Werter Herr  Evpugre,

1. Muss man jetzt gründlich schauen, woran es gelegen hat und diese Maßnahme dringend umsetzen.
2. Es gibt dabei verschiedene Maßnahmen die man treffen kann. Zum Einen sind es Radwege in ländlichen Raum zwischen allen Ortschaften, welche man schaffen sollte. Zum Zweiten sind es beispielsweise  Sicherheitseinrichtungen an Lkw s, welche Unfälle verhindern. Außerdem wäre auch über Schulungen von Fahrradfahrern und eine Helmpflicht nachzudenken. Eine Sensibilisierung sowohl der Radfahrer als auch der anderen Verkehrsteilnehmer wäre dringend erforderlich.
3.  bis 5. Dazu kann ich momentan keine Angaben machen, da dies im Konzept der gesamten Infrastruktur und der Fortentwicklung von Sachsen zu sehen ist. Es muss ein gesundes Konzept in Sachsen geben um möglichst viele Interessen zu vereinen.

Mit freundlichen Grüßen
Cathleen Martin