Bernhard Schmitt

| Kandidat Bundestag
Bernhard Schmitt
Frage stellen
Dagmar Rickert
Jahrgang
1966
Wohnort
Aschaffenburg
Berufliche Qualifikation
Dipl.-Kaufmann
Ausgeübte Tätigkeit
Geschäftsführer
Liste
Landesliste Bayern, Platz 9
Parlament
Bundestag
Wahlkreis
Aschaffenburg

Die politischen Ziele von Bernhard Schmitt

1. Die ÖDP ist die einzige Partei in Deutschland, die per Satzung auf Spenden und Sponsoring von Firmen und Verbänden verzichtet.
Dies ist die Voraussetzung für eine neue politische Kultur:
Politik für Mensch, Umwelt und Demokratie.
Keine Politik für Sponsoren – siehe Abgasskandal, Massentierhaltung, CETA, TTIP, TiSA, JEFTA…
Wir sagen NEIN zur politischen Korruption.
Die ÖDP ist die Anti-Korruptionspartei.

2. Die ÖDP ist europaweit die einzige wachstumskritische Partei - Postwachstumsökonomie nach Nico Paech
Wir wollen mehr Wohlstand an Zeit und Beziehung und weniger materiellen Wohlstand, der Erde und Natur ausbeutet.
Wir müssen uns fragen, wie viel Flug-Fernreisen, Fleischkonsum und PS wir wirklich benötigen.
Wenn wir tatsächlich mit weniger davon auskommen, können wir auch weniger arbeiten und haben mehr Zeit für die Menschen, die uns wichtig sind.

Über Bernhard Schmitt

Bernhard Schmitt ist 1966 in Aschaffenburg geboren. Das Abitur absolvierte er am Musikgymnasium der Regensburger Domspatzen. An der Universität Bayreuth schloss er das Studium der Betriebswirtschaft als Diplom-Kaufmann ab und stieg danach in den elterlichen Betrieb ein - seit 2004 führt er ihn als Geschäftsführer. Ehrenamtlich leitet er den Kirchenchor Maria Geburt in Aschaffenburg-Schweinheim und engagiert sich im Aschaffenburger Arbeitskreis des mobilfunkkritischen Verbandes Diagnose Funk. Schmitt ist stellvertretender Kreisvorsitzender der ÖDP Aschaffenburg und wurde 2014 in den Stadtrat gewählt.

# Umwelt 2Aug2017

Lieber Herr Schmitt,

welche Position würden sie beim heutigen Dieselgipfel einnehmen?

Von: Matthias Buhler

Antwort von Bernhard Schmitt (ÖDP)

(...) U.a. bei den CETA-Verhandlungen mussten wir schon feststellen, wie wenig unser Grundgesetz noch respektiert wird. Es ist traurig und macht mich unendlich wütend. (...)

%
1 von insgesamt
1 Fragen beantwortet
2 Tage durchschnittliche Antwortzeit
Fragen nach Kategorien

Frage stellen

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Moderation

Die Freischaltung von Fragen kann je nach Nutzeraufkommen u.U. einige Stunden dauern, da alle eingehenden Fragen von einem Moderatorenteam überprüft werden. Ich habe den Moderations-Codex gelesen und sichergestellt, dass meine Frage nicht gegen diesen verstößt. Falls meine Frage nicht freigeschaltet werden kann, werde ich darüber von einem Moderator informiert.

Datenschutz

Aus Gründen der Rechtssicherheit wird Ihre IP-Adresse gespeichert, aber nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.