Benjamin Karabinski
FDP

Frage an Benjamin Karabinski von Ureoreg Qrexfra bezüglich Bildung und Erziehung

20. Juli 2009 - 08:11

Guten Tag Herr Karabinski,
in Deutschland ist das Bildungssystem nicht nur mangelhaft sondern auch unsozial und ausgrenzend – speziell der Umgang mit körperlich und geistig beeinträchtigte und lernbehinderte Kinder zeigt dies. So werden in Deutschland z.B. Kinder mit Downsyndrom an Förderschulen abgeschoben obwohl eine UN-Konvention vorsieht, das diese Kinder an Regelschulen unterrichtet werden müssen. Was in anderen Ländern längst funktioniert ( http://www.spiegel.de/schulspiegel/wissen/0,1518,612642,00.html ), ist in Deutschland jedoch in weiter Ferne. Es gibt kaum Plätze an integrativen Schulen. Aber es gibt Ausnahmen: Auf eine Schule wie die Peter-Petersen-Grundschule in Köln lernen seit fast 20 Jahren Kinder mit und ohne Behinderungen gemeinsam. Und die Erfahrung zeigt: Die Schüler lernen soziale Verantwortung und haben gute Leistungen.

Wie sieht die Situation in Sachsen aus? Gibt es hier auch integrative Schulen? Werden Sie sich, Herr Karabinski, für die Stärkung von Rechten der "behinderten" Kindern einsetzen und der Forderung der UN-Konvention nachkommen und diese Kinder nicht nur ins Schulsystem integrieren sondern in den Schulalltag einschließen (gemeinsames Lernen)?

Mit freundlichen Grüßen

Herbert Derksen

Frage von Ureoreg Qrexfra

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.