Portrait von Babett Pfefferlein
Babett Pfefferlein
Bündnis 90/Die Grünen
100 %
/ 3 Fragen beantwortet

Frage an Babett Pfefferlein von Gerhard H. bezüglich Wissenschaft, Forschung und Technologie

Wieviel Umwelt wird bei der Herstellung von Lithium-Batterien zerstört und wieviel CO² wird dabei freigesetzt?

Frage von Gerhard H. am
Portrait von Babett Pfefferlein
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 17 Stunden 52 Minuten

Sehr geehrter Herr H.,

vielen Dank für Ihre Anfrage zur Ökobilanz von Lithium-Ionen-Batterien.

Für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien ist bekanntermaßen viel Energie nötig und der CO2-Ausstoß belastet die Umwelt. Wir sagen deshalb: Elektromobilität kann einen entscheiden Beitrag für einen klimafreundlichen Verkehr leisten, _wenn die Rohstoffgewinnung, Nutzung und Verwertung möglichst nachhaltig erfolgt_. Mit grüner Regierungsbeteiligung haben wir in diesem Bereich den Einstieg in eine klimaschonende Verkehrswende begonnen. Grüne Elektromobilität im Autoverkehr bedeutet dabei: _Die Anzahl der Autos auf Thüringens Straßen muss reduziert, der weiterhin notwendige Fahrzeugbestand in einer aus Ressourcensicht sinnvollen Geschwindigkeit auf Elektroantrieb umgestellt werden._ Dafür benötigen wir eine verdichtete Ladesäuleninfrastruktur auf Basis Erneuerbarer Energien. Das Elektroauto muss intelligent mit anderen Verkehrsträgern verknüpft werden. Thüringen kann und soll zu einem Hotspot für klimafreundliche, möglichst im gesamten Herstellungs-, Nutzungs- und Verwertungsprozess emissionsfreie und vernetzte Mobilität, auch im ländlichen Raum, werden. Ziel ist ein vollständig treibhausgasneutraler Verkehr bis 2050. Grüne Elektromobilität zielt jedoch auch und gerade auf den öffentlichen Nahverkehr. Wichtig ist der Umstieg des öffentlichen und schienengebundenen Nahverkehrs, weg von den fossilen Brennstoffen hin zu erneuerbaren Energien.

Wir wollen, dass auch auf dem Land der Bus eine zuverlässige Alternative ist und nicht nur zweimal am Tag fährt. Wir wollen, dass Anschlüsse zwischen Bussen und Bahnen passen. Radfahrer*innen und Fußgänger*innen sollen sicher unterwegs sein. Deshalb setzen wir auf einen ThüringenTakt, in dem jeder Ort in Thüringen mindestens alle zwei Stunden mit dem öffentlichen Verkehr erreichbar ist. Dazu soll es ein Thüringen-Ticket geben, das für umgerechnet 2 Euro pro Tag, 60 Euro pro Monat alle Nahverkehrsstrecken in Thüringen beinhaltet (für Auszubildende, Schüler*innen und Jugendlichen in Freiwilligendiensten für 1 Euroo por Tag).

Was den konkreten Ausstoß von CO2 bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien und den Vergleich mit PKW mit Verbrennungsmotor betrifft, findet man eine gute Zusammenstellung aller Untersuchungsergebnisse auf einer Schweizer Website: https://www.energie-experten.ch/de/mobilitaet/detail/wie-stark-belastet-die-batterieherstellung-die-oekobilanz-von-elektroautos.html. Darin werden mehrere Studien verglichen mit dem Ergebnis, "dass die Produktion der Batterien für jede Kilowattstunde Speicherkapazität des Akkus 350 bis 650 Megajoule (umgerechnet 97 bis 180 kWh) an Energie verschlingt und zwischen 150 und 200 Kilogramm CO2 ausstösst." (https://www.energie-experten.ch/de/mobilitaet/detail/wie-stark-belastet-die-batterieherstellung-die-oekobilanz-von-elektroautos.html) Das macht deutlich, dass einerseits die Größe des Elektroautos relevant ist für seine Klimabilanz - je kleiner und leichter der Wagen und die Batterie, desto besser - und dass es andererseits wichtig ist, im Produktionsprozess der Batterien auf die Nutzung von Strom aus regenerativen Energien zu achten.

Sylvia Spehr

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Babett Pfefferlein
Babett Pfefferlein
Bündnis 90/Die Grünen