Annette Schavan
CDU

Frage an Annette Schavan von Fnenu Xnwnev-Fpueöqre bezüglich Bildung und Erziehung

19. August 2005 - 08:48

Sehr geehrte Frau Schavan,

am 17.8. war ich in Ulm bei der Wahlkampfveranstaltung der CDU. Dabei war sowohl von Ihnen als auch von Frau Merkel öfter zu hören, daß es wieder möglich sein solle, daß Menschen in Deutschland ihre Chancen nutzen können. Insbesondere hieß es auf die Forschung bezogen, daß es nötig sei, den Forschern in Deutschland eine Perspektive zu geben.

Ich bin selber Doktorandin der Physik und damit sehr an der Umsetzung dieser Aussage interessiert. Aus meiner Sicht ist der Hauptgrund, warum so viele Forscher ins Ausland abwandern oder aber lieber in die Industrie gehen, daß es in Deutschland in der Forschung bis auf wenige Ausnahmen nur eine Sorte von unbefristeten Stellen gibt: die der Professoren. Und Professor wird man eben, wenn überhaupt, erst sehr spät.

Nun möchte ich Sie fragen, welche konkreten Pläne haben Sie und Ihre Partei, die die Perspektive für Forscher in Deutschland verbessern sollen? Und wie wollen Sie die umsetzen, wenn doch Hochschulpolitik Ländersache ist?

Über eine Antwort würden meine Kollegen und ich uns sehr freuen!

Viele Grüße,
Sarah Kajari-Schröder

Frage von Fnenu Xnwnev-Fpueöqre

Diese Frage wurde noch nicht beantwortet.