Über Andrea Germanus

Ausgeübte Tätigkeit
selbständige Beraterin, Label-Inhaberin, Assistentin einer Rollstuhlfahrerin
Berufliche Qualifikation
Redakteurin, Organisationsberaterin, Informatikerin
Geburtsjahr
1968

Kandidaturen und Mandate

Kandidatin Hamburg Wahl 2020

Angetreten für: ÖDP
Wahlkreis: Altona
Wahlkreis:
Altona
Erhaltene Personenstimmen:
1436
Wahlliste:
Landesliste
Listenposition:
1

Politische Ziele

Es ist absurd, welche politischen Entscheidungen bei dem heutigen Wissenstand getroffen werden. Mein Ziel ist es, dass immer mehr Menschen den Wert von „Weniger ist mehr“ erkennen. Der Schutz unseres Lebens durch den Schutz unserer Natur und Artenvielfalt lässt sich aus meiner Sicht erreichen, indem wir bewusst unseren ökologischen Fußabdruck vermindern. Ich trete an für die Stadt der kurzen Wege, indem wir wieder kleinteiliger wirtschaften. Und ich trete an für die Vermittlung humanistischer und leider heute schon fast wieder neuer Werte:
  • für ein Weniger an Konsum und ein Mehr an Miteinander,
  • für ein Weniger an Flächenfraß für Rendite und Wachstum und ein Mehr an menschenfreundlicher Wohn- und Lebensraumgestaltung,
  • für ein Weniger an Konzernen und ein Mehr an regionalem Klein- und Mittelstand,
  • für ein Weniger an Lohndumping und ein Mehr an sozialer Arbeitgeberverantwortung,
  • für ein Weniger an Massenproduktion und Tierleid und ein Mehr an Qualität bei Waren und Produkten und vor allem bei Lebensmitteln.
Mein Herz brennt für den Erhalt der kleinen Kieze und eine lebensbejahende Stadt- und Verkehrsentwicklung. Die Senkung der Tarife für den öffentlichen Personennahverkehr muss so weit gehen, dass sich jeder ein Ticket leisten kann und will. Ich möchte die Lebensqualität erhöhen und mehr Menschen in Bewegung bringen, indem ich den fahrrad- und fußgängerfreundlichen Ausbau Hamburgs vorantreibe. Für mich als Schanzenbewohnerin ist die Legalisierung von Cannabis nicht nur Zeitgeist und Selbstbestimmung, sondern vor allem die Möglichkeit eine geregelte Abgabe zu etablieren und Steuereinnahmen zu generieren. Hervorheben möchte ich auch die medizinischen Möglichkeiten. Seit langem schon ist Cannabis als Heilpflanze in der Schmerz- und Krebstherapie wissenschaftlich anerkannt. Zudem setze ich mich für die dringend notwendige Reform der Agenda 2010 ein mit dem Endziel des Bedingungslosen Grundeinkommens. Für mich ist das BGE die geeignete Antwort auf die Industrielle Revolution 4.0. Und bis es soweit ist, schaue ich sehr genau auf die Mietpreisbremse und den Mindestlohn. Eine Demokratie lebt vom Einsatz der Bürgerinnen und Bürger – nur gemeinsam schaffen wir die umfassenden Veränderungen für eine lebenswerte Zukunft – getreu dem Motto „Weniger ist Mehr“: weniger staatliche Lenkung – mehr gesamtgesellschaftliche Eigenverantwortung und Bürgerbeteiligung. Das heißt vor allem, dass Bürgerbegehren verbindlich sind und immer mehr Menschen die Wichtigkeit ihres eigenen Handels erkennen.