Fragen an Petra Willemsen

DIE LINKE | Kandidatin Bundestag
Profil öffnen

Ergebnisse filtern

Anwenden Schließen

Sie sehen 6 Fragen.

Sie sehen 6 Fragen

Sortierung: nach Datum der Frage

# Arbeit 21Sep2017

(...) Warum wird die "moderne Sklaverei", die Leiharbeit beibehalten? Der kleine Lohn der für die Leiharbeiter überig bleibt reicht kaum zum Leben, geschweige das da was überig bleibt um für das Alter vorzusorgen. (...)

Von: Urvam Onatre

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...) Wir LINKE sind GEGEN Leiharbeit und auch gegen die unzähligen Minijobs, sowie gegen die sachgrundlose Befristung. Wir setzen uns zudem für einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 12€ ein. Der große Niedriglohnsektor in Deutschland sorgt nur für mehr Profite in der Wirtschaft. (...)

# Finanzen 20Sep2017

Sehr geehrte Frau Willemsen,
die Energiesteuer fließt zu 100 Prozent in den Bundeshalthalt, was die Zollämter länderübergreifend einnehmen...

Von: Hqb Fheznaa (CNE...)

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...) Wie ich es gestern kurz angesprochen habe, wollen wir ein neues Rentenkonzept auf den Weg bringen (nach dem österreichischem Vorbild). Auch zu diesem Punkt habe ich Ihnen einen Auszug aus unserem Wahlprogramm in der Anlage beigefügt. (...)

# Umwelt 15Sep2017

Sehr geehrte Frau Willemsen,

unter der Erdoberfläche sieht das Ruhrgebiet teils wie ein Schweizer-Löcher-Käse aus, dort befinden sich von...

Von: Hqb Fheznaa (CNE...)

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...)

# Finanzen 29Aug2017

Warum genau sind sie gegen das Verbot von Parteispenden von Unternehmen und Verbänden ?

Von: Cnfpny Bfgreubyg

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...)

Wie stehen Sie bzw ihre Partei zu dem Thema Volks und Bürgerbegehren

Von: Xheg Qvrgzne Qrvcraoebpx

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...) Wir wollen die Demokratie ausweiten: indem wir mehr direkten Einfluss der Bürger und Bürgerinnen auf politische Entscheidungen schaffen. Wir brauchen mehr direkte Demokratie und Volksentscheide auch auf Bundesebene. Wir wollen, dass Demokratie wieder Vorrang vor wirtschaftlicher Macht hat. (...)

Warum wird die doppelte Staatsbürgerschaft nicht komplett abgeschafft und verboten? Jeder müsste sich für eine Zugehörigkeit entscheiden und viele...

Von: Fgrsna Cögre

An:
Petra Willemsen
DIE LINKE

(...) Vor der Einführung der doppelten Staatsbürgerschaft gab es die sogenannte Optionspflicht. Man musste sich - wie von Ihnen beschrieben - für eine Staatsangehörigkeit entscheiden und die andere damit auf- bzw. abgeben, symbolisch wegwerfen. (...)