Portrait von Volker Wissing
Volker Wissing
FDP
42 %
59 / 141 Fragen beantwortet

Sehr geehrter Herr Wissing, trotz Klimakrise und Gaskrise stemmen Sie sich immer noch gegen eine (zeitlich beschränkte) Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Autobahnen. Weshalb? MfG

Sehr geehrter Herr Wissing,

die Antwort der FDP auf die Klimakrise lautet "synthetische Kraftstoffe", was zwar wissenschaftlich, ökologisch und ökonomisch zumindest diskutabel, jedoch immerhin ein Ansatz sein könnte. In Anbetracht der drohenden Energiekrise durch den Ukraine-Krieg stellt sich mir jedoch die Frage, weshalb die FDP weiterhin als Neinsager der Koalition auftritt. Politiker aller Parteien predigen den Verzicht, fordern zum Energiesparen auf. Die FDP jedoch stellt sich gleich einem trotzigen Kind gegen jegliche sinnvolle Maßnahme.
Weshalb? Fürchten Sie, dass Fahrer von SUVs und Sportwagen nun in Ihrem Recht zum Rasen beschnitten werden?

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich O.

Frage von Ulrich O. am
Thema
Portrait von Volker Wissing
Antwort vom
Zeit bis zur Antwort: 2 Monate 1 Woche

Sehr geehrter Herr O.,

vielen Dank für Ihre Frage.

SPD, Grüne und FDP haben sich darauf geeinigt, kein Tempolimit einzuführen. Ganz offensichtlich war das Tempolimit keinem der Koalitionspartner so wichtig, dass es Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden hätte. Wir haben uns stattdessen auf wirksamere Maßnahmen zur CO2-Reduktion verständigt und die setzen wir um. Der CO2-neutrale Antrieb im Personen- und im Güterverkehr ist der wirklich große Wurf, mit dem wir Klimaneutralität erreichen können. Deswegen investiert die Bundesregierung kräftig in den Aufbau einer Ladeinfrastruktur und ein flächendeckendes Schnelladenetz, um optimale Voraussetzungen für Elektromobilität zu schaffen. Wir arbeiten am Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft, um Lastverkehre klimaneutral abwickeln zu können. Und wir investieren in die Förderung von Bussen mit alternativen, CO2-neutralen Antrieben, um den ÖPNV klimaneutral zu machen. Darüber hinaus setzt die Bundesregierung ganz konkrete Anreize zum Energiesparen – etwa durch die Einführung des 9-Euro-Tickets. Davon unbenommen steht es selbstverständlich jeder Verkehrsteilnehmerin, jedem Verkehrsteilnehmer frei, freiwillig das Tempo zu reduzieren und auf diese Weise zur Einsparung von Energie beizutragen.

mit freundlichen Grüßen

Dr. Volker Wissing

Was möchten Sie gerne wissen von:
Portrait von Volker Wissing
Volker Wissing
FDP