Portrait von Ulrike Seemann-Katz
Ulrike Seemann-Katz
DIE GRÜNEN

Frage an Ulrike Seemann-Katz von Hefhyn Irvgu bezüglich Verbraucherschutz

16. September 2006 - 21:44

Sehr geehrte Frau Seemann-Katz

wie können Sie sich für die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland positiv gegenüber dem seit SPD-Kanzler und Ex-Wehrmachtsoffizier Helmut Schmidt praktizierten und unter Ministerpräsident Kurt Beck & Umweltminister Gabriel in der SPD augenscheinlich weiter kultiviertem Atomfilz abheben?

Belege:
Nummer 1:
Wie gefährlich ist Brunsbüttel?
Forsmark und die deutschen Atomkraftwerke - Gastkommentar von Sebastian Pflugbeil
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1016386

Nummer2:
Worte des großen SPD-Vorsitzender ohne Inhalt ?
http://www.kandidatenwatch.de/index.php?cmdt8&id395&fragen=p328#fragen

Welche Initiative werden Sie im Landtag gegenüber der Atommüll-Mafia zuerst Starten?

Frage von Hefhyn Irvgu
Antwort von Ulrike Seemann-Katz
17. September 2006 - 11:23
Zeit bis zur Antwort: 13 Stunden 38 Minuten

Sehr geehrte Frau Veith,

wir werden uns in dreierlei Hinsicht gegen Atomkraft einsetzen:
1. kein Atommüllendlager in MV. Lubmin wird derzeit schleichend dazu genutzt, weil anstelle der ursprünglichen Absicht, nur den Müll aus den beiden AKWs im Ostren Lubmin und Rheinsberg hier einzulagern, nun auch radioaktiver Müll aus dem Westen eingelagert werden soll.
2. Wir halten fest am Ausstieg und setzen uns auf Bundesebene dafür ein, dass Brunsbüttel abgeschaltet wird.Bei ungünstigen Wetterlagen hätte ein GAU in Brunsbüttel verheerende Wirkung auf MV. Das gilt in besonderem Maße übrigens auch für Krümmel.3. Wir setzen uns für erneuerbare Energien ein.Ich hoffe, die Antwort kommt nicht zu spät: Gehen Sie wählen und wählen Sie grün!

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Seemann-Katz